Wiha bringt Werkzeug-Sets für E-Mobilität

Der Werkzeugspezialist hat neben seinen Arbeitsgeräten für Industrie und Handwerk speziell für Arbeiten an Hybriden oder E-Fahrzeugen geeignete, spannungssichere und zertifizierte Produkte herausgebracht, verstaut in einem Werkstattwagen oder Werkzeugkoffer.

Die wichtigsten Werkzeuge für die Arbeit an elektrischen Komponenten enthält der eMobility Werkzeugkoffer XL. Bild: Wiha.
Die wichtigsten Werkzeuge für die Arbeit an elektrischen Komponenten enthält der eMobility Werkzeugkoffer XL. Bild: Wiha.
Claudia Leistritz

Neben der fachlichen Qualifikation nehme die Auswahl geeigneter Werkzeuge bei Maßnahmen an elektrisch betriebenen Fahrzeugen einen hohen Stellenwert ein, so das Schonacher Unternehmen. Oft müssten sich Kfz-Betriebe dafür ganz neue Ausrüstungen zulegen. Der Hersteller von professionellen Arbeitsgeräten für das Handwerk hat einen speziell dafür konzipierten Werkzeugkoffer sowie einen Werkstattwagen entwickelt.

Zertifizierte Sicherheit

Sicherheit in der Anwendung hat bei allen Arbeiten in der Werkstatt einen hohen Stellenwert. Der Zusammenhang mit strombetriebenen Bauteilen gibt Wartungsarbeiten an E-Fahrzeugen in dieser Hinsicht jedoch eine Sonderstellung, denn die Tools müssten zuverlässig schützen, so Wiha.

Der schwarzwälder Werkzeugspezialist mit seiner über 40-jährigen Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von spannungssicheren VDE-Werkzeugen hat zu diesem Zweck ganz auf die Bedürfnisse von Kfz-Werkstätten zugeschnittene Sortimentslösungen entwickelt. Jedes Set enthält VDE-zertifizierte Werkzeuge, die alle einzeln bei 10.000 Volt AC getestet und für 1.000 Volt AC zugelassen sind.

113-teiliges Werkstattwagen Set eMobility

Die fünf Schubladen des Werkstattwagens können voll ausgezogen werden und sind mit materialschützenden, zweifarbigen Schaumstoffeinlagen ausgestattet, die die Werkzeuge passgenau und übersichtlich aufnehmen. Ein zusätzlicher Stauraum beinhaltet eine 4-fach-Steckdose und erweitert die Funktionalität des Werkstattwagens um elektrische Geräte. Die stabilen Rollerkufen stellen eine ausreichende Mobilität sicher und sind auf eine Belastung von bis zu 150 Kilogrammm ausgelegt. Eine hohe Standfestigkeit und gleichzeitig die Möglichkeit der Nutzung als Werkbank oder Ablage ermöglichen an den Rollen angebrachte Feststeller.

Der Wagen enthält neben Steckschlüsseleinsätzen, Zangen oder Schraubendrehern unter anderem auch einen E-Schraubendreher speedE-electric, isolierte Drehmomentwerkzeuge, einen Spannungsprüfer, Schutzhandschuhe und ein Warnschild sowie eine Mutlifunktionstaschenlampe mit LED-, Laser- und UV-Licht-Funktion.

Werkzeugkoffer XL eMobility mit nützlichen Details

Mit dem Werkzeugkoffer Set XL haben Anwender nicht nur die für Wartung und Reparatur nötigen Geräte stets griffbereit, sondern können diesen auch mobil für Installationen von Ladesäulen verwenden, so Wiha. Auch hier wie im Werkzeugwagen dienen zweifarbige Werkzeugeinlagen zur übersichtlichen Sortierung für eine einfache Entnahme.

Integrierte Ösen ermöglichen die Sicherung mit Vorhängeschlössern gegen Diebstahl. Zusätzlichen Stauraum gewährt zudem die Bodenschale des Koffers. Mit dem ergonomisch designten Griff lässt sich der Koffer bequem tragen und ein versehentliches Zufallen des Deckels verhindern Gasdruckdämpfer. Der Inhalt entspricht laut Hersteller demjenigen des Werkstattwagens.

Weitere Informationen unter wiha.com/showtime

Printer Friendly, PDF & Email