Werkstatt ausrüsten: Winkler bringt neuen Katalog

Auf rund 580 Seiten hält der Nfz-Teilehändler das Wesentliche rund um den Bedarf in der alltäglichen Werkstattpraxis bereit. Neben Einrichtungsgegenständen oder Reinigungsgmaterialien zählen beispielsweise auch Hebe- und Arbeitsbühnen, Wartungs- und Reifenmontagegeräte dazu.

Der neue Katalog von Winkler zum Thema Werkstattausrüstung hat mehr als 580 Seiten. Foto: Winkler.
Der neue Katalog von Winkler zum Thema Werkstattausrüstung hat mehr als 580 Seiten. Foto: Winkler.
Claudia Leistritz

Das neue Nachschlagewerk zum Thema Werkstattausrüstung verzeichnet rund 2.800 Artikel. Ein ausführliches Register zu Beginn erleichtert das Auffinden von Produkten per Stichwort in alphabetischer Reihenfolge.

Der Hauptteil besteht aus sieben Kapiteln, die selbst je in etwa fünf bis zehn Unterpunkten die einzelnen Produktsparten behandeln. Jeder der Abschnitte beginnt mit Hilfen zur Orientierung im Angebot. Über den ganzen Band verteilt finden sich zudem Anwendertipps und nützliche Informationen rund um das jeweilige Thema oder Tool. Jedes Produkt wird mit Foto und teils ausführlicher Funktionsbeschreibung und Maßangaben präsentiert.

Den größten Platz des Katalogs beanspruchen die drei Kapitel Werkstatteinrichtung sowie Werkstatttechnik und Prüf- und Wartungsgeräte. Hier geht es um die Grundausrüstung wie Werkbänke, Schränke und Arbeitsbühnen oder die allgemeine Werkstattorganisation; bei der Technik um Öl-, Fett- und Chemiemanagement, aber auch Schweiß- oder Lackiertechnik; bei den Prüfgeräten dreht sich alles um Themen wie Diagnose, Batterie- oder Klimaservice, aber auch um Hilfsmittel rund um die Bremsenwartung, die Achsvermessung oder die Schlauchfertigung.

Die übrigen vier Kapitel befassen sich mit Hebe- und Transporttechnik, Rad und Reifen, Druckluftversorgung und Reinigung. Darin werden neben Tansporthilfen unter anderem Wagen- und Grubenheber vorgestellt; bei den reifenbezogenen Artikeln finden sich zum Beispiel Reifenmontiermaschinen sowie Zubehör rund um das Auswuchten und die Wartung von Reifen; bei der Druckluftversorgung kommen Kompressoren oder Druckminderer ins Spiel sowie Teile, die man für die entsprechenden Leitungen und Anschlüsse braucht. Bei der Reinigung schließlich sind neben Teilereinigungsgeräten auch Hochdruckreiniger, Kehr- und Grabwerkzeuge und allgemeine Reinigungsmittel aufgeführt.

Der komplette Katalog kann auf www.winkler.de/kataloge komplett online durchgeblättert werden. Wer lieber ein gedrucktes Exemplar durchsehen will, kann es sich dort auch bestellen und schicken lassen.

Das Unternehmen

Die winkler Unternehmensgruppe mit Sitz in Stuttgart ist einer der führenden Großhändler für Nutzfahrzeugersatzteile in Europa und beschäftigt etwa 1.700 Mitarbeiter an über 40 Standorten in Deutschland, Österreich, Lettland, Polen, Tschechien, der Schweiz und der Slowakei. An den Standorten werden zudem Nutzfahrzeughalter, Werkstätten, Omnibus- und Agrarunternehmen individuell betreut. Winkler betreibt eigenen Angaben zufolge drei der größten Zentrallager für Nfz-Teile in Europa. Die über 200.000 Ersatzteile werden über ein spezielles Logistik- und Lieferkonzept zügig an die Kunden geliefert. Eigenen Angaben zufolge erwirtschaftete das Unternehmen im Jahr 2019 einen Umsatz von 440 Millionen Euro.

Printer Friendly, PDF & Email