Schaeffler Aftermarket mit neuer Webpräsenz

Das gesamte Sortiment der Fahrzeug-Ersatzteilsparte von Schaeffler lässt sich nun über die modernisierte Online-Präsenz noch komfortabler bedienen.

Mit dem erstmals integrierten Online-Katalog können Website-Besucher nach tagesaktuellen Fahrzeugdaten in Echtzeit suchen. Foto: Schaeffler.
Mit dem erstmals integrierten Online-Katalog können Website-Besucher nach tagesaktuellen Fahrzeugdaten in Echtzeit suchen. Foto: Schaeffler.
Claudia Leistritz

Der international agierende Zulieferer reagiert auf die digitale Transformation der Automobilbranche mit einer Überarbeitung des Online-Auftritts für den Automotive Aftermarket. Jens Schüler, President Global Sales & Marketing, bezeichnet die Optimierung als „Meilenstein“. Man könne damit auf die Bedürfnisse und Interessen der Kunden noch besser eingehen. Der Katalog verzeichnet rund 40.000 Artikel.

Mit dem Update wurde auch das allgemeine Angebot vergrößert, das sowohl Produkte wie Services umfasst und laut Bericht ganz auf den Nutzer zugeschnitten ist. Auf der neuen Webpräsenz aftermarket.schaeffler.de lassen sich zunächst die Neuigkeiten und Übersichtsartikel zu den einzelnen Bereichen wie Antrieb, Motor und Fahrwerk abrufen, die teilweise mit ergänzenden Videos präsentiert werden.

Im weiteren Verlauf findet sich dann der Online-Katalog, direkt erreichbar auch unter aftermarket.schaeffler.de/catalog, den man wahlweise mit Artikelnummer oder –name, OE-Nummer, EAN oder weiteren Stichworten abfragen kann, empfehlenswert für die genauere Suche. Die Ergebnisse werden übersichtlich dargestellt und mit technischen Daten und gegebenenfalls Fotos angezeigt.

Eine Eingrenzung der Ausgabe lässt sich aber beispielsweise auch nach den übergeordneten Sparten Pkw, Schwere Nutzfahrzeuge, Traktoren, Motoren, Getriebe oder Achsen vornehmen. Dann führt die Oberfläche über die Auswahl des entsprechenden Fahrzeuges schrittweise mit sofortiger Anzeige der verfügbaren Daten zum Ergebnis.

Bei der Überarbeitung des Angebots stand eine einfache Struktur mit möglichst kurzen Wegen zur gewünschten Information im Mittelpunkt, so der Bericht. Der Katalog sei immer auf dem neuesten Stand und liefere Werkstätten und Händlern stets die aktuellsten Montage- und Serviceinformationen sowie Angaben zu den entsprechenden Bezeichnungen und zur Verfügbarkeit. Über die Startseite sind alle Teilbereiche wie Online-Katalog, Produktangebot sowie das Werkstattservice-Portal Repxpert zugänglich. Unter dem Eintrag FAQ erhält der Nutzer Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

Neben der inhaltlichen Ergänzung des Auftritts wurde auch die technische Oberfläche so optimiert, dass sie nun über Suchmaschinen leichter erreichbar ist und auf allen Endgeräten bestmöglich dargestellt wird. Zudem stehen zum Abruf 13 Sprachen sowie 15 Landesversionen zur Verfügung, die bis Mitte des Jahres alle online erreichbar sein sollen, damit das Angebot über die landesspezifischen Inhalte und Funktionen auch weltweit besser verbreitet werden kann, so Schaeffler.

Das Unternehmen:

Die Schaeffler Gruppe mit Sitz im hessischen Langen betätigt sich seit mehr als 70 Jahren laut eigenen Angaben als weltweit führender Automobil- und Industriezulieferer sowie Technologieunternehmen mit der Entwicklung von innovativen Mobilitätslösungen. Zu den Arbeitsgebieten gehören CO2-effiziente Antriebe, Elektromobilität, Industrie 4.0, Digitalisierung sowie erneuerbare Energien. Präzisionskompoenten und Systeme werden für Antriebsstrang und Fahrwerk, Wälz- und Gleitlagerkomponenten und weitere Industrieanwendungen hergestellt. Schaeffler gibt als erwirtschaftteten Umsatz für das Jahr 2019 rund 14,4 Midlliarden Euro an. Mit seinen etwa 83.700 Mitarbeitern zählt der Konzern zu einem der weltgrößten Familienunternehmen und landete gemäß Pressebericht mit seinen alleine im Jahr 2019 angemeldeten knapp 2.400 Patenten laut Angaben des DPMA (Deutsches Patent- und Markenamt) auf dem zweiten Platz der innovationsstärksten Unternehmen Deutschlands.

Das weltweite automobile Ersatzteilgeschäft wird mit dem Teilbereich Automotive Aftermarket der Schaeffler Gruppe gesteuert und bietet Komponenten und ganzheitliche Reparaturlösungen für Pkw, leichte wie schwere Nutzfahrzeuge sowie Traktoren. Die Sparte beschäftigt über 1.700 Mitarbeiter und erwirtschaftete eigenen Angaben zufolge im Jahr 2019 einen Umsatz von mehr als 1,8 Milliarden Euro. Vertriebspartner finden sich weltweit etwa 11.500, Niederlassungen und Vertriebsbüros sind auf über 70 Standorte verteilt.

Printer Friendly, PDF & Email