Ersatzteilhandel: WM Fahrzeugteile internationalisiert sich weiter

Mit einer neu gegründeten Tochtergesellschaft in Dänemark treibt die WM SE Gruppe ihre Internationalisierung voran. Sitz der neuen Tochter ist in Odense.

Daniel Poulsen führt die neue WM-Gesellschaft WM Autodele ApS in Dänemark. | Bild: WM
Daniel Poulsen führt die neue WM-Gesellschaft WM Autodele ApS in Dänemark. | Bild: WM
Tobias Schweikl

Der Kfz-Teilehändler WM Fahrzeugteile gründet eine dänische Tochtergesellschaft mit Sitz in Odense. Die neue Gesellschaft firmiert als WM Autodele ApS und wird von Daniel Poulsen als Vertriebsleiter geführt. Poulsen blickt auf langjährige Branchenerfahrung im dänischen Kfz-Aftermarket zurückblicken.

Die WM SE handelt mit Kfz-Teilen und -Zubehör, Werkzeugen und Werkstattausrüstung. Zum Portfolio zählen Ersatzteile von Markenherstellern und Eigenmarken wie „monochrom“ und „repstar“ in Erstausrüsterqualität. Das Unternehmen bietet auch Online-Teilekataloge, Werkstattsoftware, Werkstattkonzepte sowie Dienstleistungsbausteine an.

Printer Friendly, PDF & Email