Werbung
Werbung

Produkte für R134a erweitert

Bosch stellt drei neue Klimaservicegeräte für das alte Kältemittel vor. Im Angebot finden sich Produkte für alle Gewichtsklassen: vom Pkw bis zum schweren Lkw.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Da gemäß der EU-Regelung 2006/40/EG Neufahrzeuge noch bis Ende Dezember 2016 mit dem alten Kältemittel R-134a ausgeliefert werden können, setzt Bosch auf eine Erweiterung im Bereich Klimaservicegeräte für R-134a. Für Werkstätten mit geringem Serviceaufkommen eignet sich das Gerät "ACS 511". "ACS 611" verfügt über einen starken Kompressor sowie eine hohe Vakuumpumpenleistung und ermöglicht sowohl den Einsatz im Pkw als auch im Lkw. Bei beiden Geräten kontrolliert die integrierte Vollautomatik jeden Arbeitsgang. Auch für Busse und schwere Lkw hat Bosch eine Lösung entwickelt: das "ACS 810". Alle drei Klimaservicegeräte zeichnen sich durch automatische Rückgewinnung, Wiederbefüllung sowie Recycling von Kältemittel und Öl aus. Eine eingebaute Waage sorgt dafür, dass die Mengen genauestens eingehalten werden. Jeder Arbeitsschritt kann auch manuell überprüft werden. Eine Fahrzeugdatenbank umfasst sämtliche Angaben zu den Kältemittel- und Ölmengen. Mithilfe eines integrierten Druckers lässt sich nach Beenden des Klimaservices ein Protokoll für den Kunden erstellen. Entwickelt wurden die Klimaserviceprodukte gemeinsam mit Robinair, das als Teil der SPX-Sparte Service Solutions im Dezember 2012 von Bosch übernommen wurde. (abb)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung