Mahle-Aftermarket: Antriebstechnologien stoßen Türen auf

Der Automobilzulieferer Mahle Aftermarket sieht in der Transformation der Automobilindustrie eine große Chance und Potential für Werkstätten auf dem Gebiet alternativer Antriebe. Der Konzern, der für alle Antriebsarten Ersatzteile bietet, hilft Kunden auch bei der Erschließung neuer Geschäftsfelder.

Die vielen neuen Entwicklungen in der Antriebstechnologie eröffnen auch Wege zu neuen Geschäftsbereichen. Foto: Gerd Altmann | Pixabay.
Die vielen neuen Entwicklungen in der Antriebstechnologie eröffnen auch Wege zu neuen Geschäftsbereichen. Foto: Gerd Altmann | Pixabay.
Claudia Leistritz

Im Zentrum neuer Entwicklungen bei alternativen Antrieben stünde beispielsweise das Thermomanagement für E- und Hybridautos, auf diesem Gebiet könnten sich Werkstätten zukünftig profilieren. Aber auch neue Filtersysteme für saubere Luft im Innenraum sowie die hygienische Reinigung, spezifisch für jede Antriebsvariante, würden zunehmend an Bedeutung gewinnen, vor allem bei der wachsenden Zahl von zumindest teilweise elektrobetriebenen Fahrzeugen. Das meint Olaf Henning, Geschäftsführer des Werkstattausrüsters Mahle Aftermarket und Mitglied der Mahle Konzernleitung.

Erfolg mit Lösungen für alle Antriebskonzepte

Mit seinem Konzept innovativer Lösungen für die gesamte Bandbreite klassischer wie alternativer Antriebsarten konnte die Aftermarket-Sparte des Konzerns im Geschäftsjahr 2019 eigenen Aussagen Zufolge seinen Umsatz um 2,4 Prozent auf 950 Millionen Euro steigern und seinen weltweiten Wirkungsgrad ausweiten.

Neue Entwicklungen bieten eine Fülle an Chancen

Sofern nicht ohnehin schon erfolgt, prophezeit Henning angesichts der wachsenden Zahl unterschiedlichster Antriebskonzepte, dass sich die Arbeit in den Werkstätten grundlegend verändern werde. Das sei jedoch keinesfalls eine Bedrohung für das Geschäft, sondern im Gegenteil öffne sich damit eine ganze Reihe neuer Geschäftsfelder mit neuen Chancen und Möglichkeiten. In diesem Fall sei Mahle der geeignete Partner für freie Werkstätten, die diesen Wandel mitmachen wollten.

Viele neue Geräte und Bauteile

Auswirkungen der neuen Antriebstechnlogien zeigen sich beispielsweise in einer Vielfalt neuer Ersatzteile und Servicegeräte. Zudem werden immer mehr multifunktionale, modulare, teils hochkomplexe Bauteile im Fahrzeug verwendet. In der Folge würden neue Werkzeuge, neue Servicegeräte sowie nicht zuletzt immer wieder Investitionen in Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter nötig.

Komplettangebot für die Branche

Mahle mit seinem technologieoffenen Ansatz, der Produkte für alle Antriebe stetig weiterentwickeen und Ersatzteile, Servicelösungen und Dienstleistungen offerieren will, sei in dieser Hinsicht optimal aufgestellt, um Werkstätten und Großhandel zu unterstützen. So hat Mahle Aftermarket mit Übernahme der Mehrheit an Behr Hella Services zu Beginn des Jahres 2020 beispielsweise sein Angebot an Thermomanagementprodukten für Pkw, Lkw und Nfz erweitert.

Neue Entwicklungen für saubere Luft

Im Bereich saubere Luft bei Elektro-Fahrzeugen mit Brennstoffzellenantrieb betrachtet sich das Unternehmen als führend und hat speziell für diese Fahrzeuge neue Hochleistungsfilter herausgebracht, die neben Partikeln auch „Schadgase wie Schwefeldioxid, Ozon, Stickoxide oder Ammoniak zuverlässig abscheiden, um eine Beschädigung der Zelle zu vermeiden“. Auch hier konstatiert Mahle hohes Potential für den Werkstättenservice. Und auch das Programm von bis jetzt über 300 Filtern für alternativ betriebene Fahrzeuge will das Unternehmen für Markt und Flottenentwicklung weiter ausbauen.

Empfindlichere Motoren

Die mit zunehmender Komplexität auch immer anspruchsvolleren und auch empfindlicheren Motoren erforderten auch jeweils auf die Kraftstoffqualität bezogene Lösungen für Filter. Man arbeite in dieser Hinsicht daran, für die Kunden weltweit die jeweils regional optimalste Filterlösung für die entsprechende Kraftstoffqualität anzubieten, so Mahle. Ergebnis seien zum Beispiel die neuen Filter CleanLine und CleanLine+ in einstufiger oder zweistufiger Variante, durch die empfindliche Enspritzsysteme vor Schäden geschützt würden.

Effiziente Wartung und Diagnose

Auch der Bereich „Service Solutions“ für Werkstattausrüstung werde kontinuierlich erweitert. Hier soll in enger Zusammenarbeit mit Fahrzeugherstellern den Werkstätten eine „sichere und wirtschaftliche“ Fahrzeugdiagnose und -wartung ermöglicht werden. Das betrifft vor allem zum Beispiel die Kalibrierung von Fahrassistenzsystemen, den Klimaservice, den Getriebeölservice und die hygienische Reinigung von Fahrzeuginnenräumen. Für letztere hat Mahle Aftermarket das neue, auf Autovermieter und Logistikdienstleister zugeschnittene Ozongerät OzonePRO für Pkw, Busse und Nutzfahrzeuge entwickelt, das sich auch für Hotelzimmer oder Geschäftsräume eigne und Innenräume keim- und geruchsfrei machen soll.

Fortbildung als Service im Programm

Parallel zu den technischen und technologischen Entwicklungen arbeitet Mahle kontinuierlich am Ausbau der Weiterbildungen für Werkstätten, die neben der Bereitstellung von beispielsweise Reparatur-Informationen über Servicegeräte auch das Mitarbeitertraining über den Technical Messenger oder das Mahle Customer Care Portal vorsehen.

Mahle ist eigenen Angaben zufolge international führender Entwicklungspartner und Zulieferer der Automobilindustrie entlang des Antriebsstrangs und der Klimatechnik gleichermassen für Verbrennungsmotoren wie den Elektroantrieb. Im Jahr 2019 erwirtschaftete das Unternehmen mit mehr als 77.000 Mitarbeitern einen Umsatz von etwa 12 Milliarden Euro. Der Konzern verfügt über 160 Produktionsstandorte in mehr als 30 Ländern.

Mahle Aftermarket ist der auf Ersatzteile spezialisierte Geschäftsbereich des Konzerns, der Partner in Handel, Werkstatt und Motorinstandsetzung beliefert. Die Sparte Mahle Service Solutions enwickelt Produkte für die Werkstattausrüstung und bietet weitere Services und individuelle Schulungsangebote. Der Bereich ist global an 25 Standorten und weiteren Vertriebsbüros vertreten und verfügt über etwa 1.700 Mitarbeiter. 2019 erwirtschaftete Mahle Aftermarket laut Bericht einen Umsatz von etwa 950 Millionen Euro.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)