Getriebe-Service für Busse und Lkw: Allison Transmission holt Wietholt ins Boot

Der laut eigenen Angaben größte Hersteller für Nfz-Vollautomatikgetriebe sowie führende Anbieter von elektrischen Hybridantriebssystemen für Stadtbusse will seinen Kundenservice in Deutschland erweitern und hat dafür mit Januar diesen Jahres unter der Führung von DGS die Wietholt Nutzfahrzeuge gewonnen. Somit sei, so der Bericht, deutschlandweit ein umfassender Getriebeservice für Busse und Lkw verfügbar.

Für Lkw und Busse wird nun mit Wietholt deutschlandweit ein umfassender Service für die Getriebe des US-amerikanischen Herstellers Allison angeboten. V.l.n.r.: Ralf Kermerskothen (Geschäftsführer Wietholt), Stephan Marker (Allison Transmission), Andreas Strotmann (Geschäftsführer Wietholt), Erwin Kerkhoff (Vertrieb Nutz- und Sonderfahrzeuge Wietholt). Foto: Allison Transmission.
Für Lkw und Busse wird nun mit Wietholt deutschlandweit ein umfassender Service für die Getriebe des US-amerikanischen Herstellers Allison angeboten. V.l.n.r.: Ralf Kermerskothen (Geschäftsführer Wietholt), Stephan Marker (Allison Transmission), Andreas Strotmann (Geschäftsführer Wietholt), Erwin Kerkhoff (Vertrieb Nutz- und Sonderfahrzeuge Wietholt). Foto: Allison Transmission.
Claudia Leistritz

Flottenbetreiber und Fahrzeughersteller erhielten somit eine flächendeckende Versorgung mit dem nordrhein-westfälischen Dienstleister und Kooperationspartner Wietholt, der über umfangreiche Erfahrungen in Wartung und Reparatur von Lkw und Bussen und ein umfassend geschultes, mit Spezialausrüstung ausgestattetes Allison-Service-Team verfüge.

Die Vollautomatikgetriebe von Allison finden Anwendung in Lkw-, Bus-, Militär- und Sonderanwendungen und können nun vom umfassenden Service autorisierter Stützpunkte profitieren, zu denen ingesamt acht Service-Center unter der Führung der deutschen Allison-Generalvertretung DGS Diesel- und Getriebeservice in Mainz gehören. Zu den Dienstleistungen gehören Getriebewartung, -reparaturen sowie Ersatzteilservice, außerdem sind die Wietholt-Werkstätten bei Spezialanwendungen behilflich und bieten zudem Schulungen für alle Vollautomatikgetriebe und –Hybridsysteme an. Örtlich begrenzt ist das Angebot mit den norddeutschen Niederlassungen auf Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hamburg.

Mit Wietholt verfüge man nun über die Möglichkeit einer intensiveren Kundenbetreuung, äußerte sich Stephan Marker, Market Developer bei Allison Transmission. Für den Geschäftsführer der Wietholt Nutzfahrzeuge, Andreas Strotmann, stellt die Zusammenarbeit eine „ideale Ergänzung“ ihres umfänglichen Service dar, man sei gut vorbereitet:

„Unser Werkstatt-Team hat bereits intensive Schulungen für die Allison-Getriebe durchlaufen und freut sich auf die neue Aufgabe.“

Als Drittem im Bund werde Wietholt mit dem Diesel- und Getriebeservice (DGS) in Mainz zusammenarbeiten, der seit 40 Jahren als Generalvertretung von Allison Transmission tätig ist und als Bindeglied zwischen Hersteller, Erstausrüster und Anwender die Allison-Servicepartner in Deutschland koordiniert sowie alle Allison-Getriebebaureihen betreut.

Der 1948 gegründete nordrhein-westfälische Lkw-Hersteller und älteste DAF-Händler Deutschlands Wietholt Nutzfahrzeuge mit Standorten in Dorsten und Rhede ist schwerpunktmäßig als Händler von DAF-Lkw und Van Hool Bussen sowie Sonderfahrzeugen für Kommunen wie Rettungs- und Feuerwehrfahrzeuge sowie solche für die Entsorgung tätig. Wietholt bietet zudem herstellerunabhängige Serviceleistungen an wie zum Beispiel Getriebe-Expertisen für jedes Fahrzeugfabrikat mit Allison-Vollautomatik.

Allison Transmission mit Sitz in Indianapolis, USA, wurde 1915 gegründet und beschäftigt eigenen Angaben zufolge weltweit etwa 2.700 Angestellte. Die Marktpräsenz erstreckt sich über mehr als 80 Länder und Vertretungen in den Niederlanden, China und Brasilien sowie Fabriken in den USA, Ungarn und Indien. Global wird Allison von etwa 1.400 unabhängigen Vertriebspartnern und Händlern vertreten.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)