Werbung
Werbung
Werbung

Handlampen von Berner laden induktiv

Berner verpasst den Werkstattlampen Pocket De-Lux und X-Lux einen Upgrade. Dank Induktionsladung lassen sich bis zu zwei Handlampen gleichzeitig mit Energie versorgen.

Produktinnovation für Kfz-Profis: Das Berner Induktionsladegerät lädt Handlampen per QI-Technologie. (Bild: Berner)
Produktinnovation für Kfz-Profis: Das Berner Induktionsladegerät lädt Handlampen per QI-Technologie. (Bild: Berner)
Werbung
Werbung
Martin Schachtner

Die Albert Berner Deutschland GmbH vermarktet neue Handlampen samt innovativem Ladeequipment. Einer Ankündigung zufolge hat der Werkstattausrüster die Modelle Pocket DeLux und X-Lux weiterentwickelt. Die Leuchten verfügen über ein Haupt- und Spotlicht und sorgen mit einer Helligkeit von 450 Lux (Pocket DeLux) und 850 Lux (X-Lux) für gute Lichtverhältnisse. Bei maximaler Leistung reiche die Leuchtdauer bis zu drei Stunden, bei niedriger Leistung bis zu acht Stunden, hieß es. Darüber hinaus erfüllen beide Lampen die Schutzklasse IP65 und sind somit staubdicht und gegen Strahlwasser geschützt.

Laut Anbieter wurde auch der Ladeprozess vereinfacht. So erhalten die Leuchten ihren Strom drahtlos über Induktivladung. Die neue und in zwei Varianten verfügbare Ladestation sowie die Weiterentwicklung der Berner Handlampen Pocket DeLux und X-Lux mit Induktionstechnologie sind exklusiv beim B2B-Handelsunternehmen aus Künzelsau erhältlich.

 

 

.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung