Hochvoltfahrzeuge: E-Learning mit Zertifikat bei Meyle

Der Ersatzteilhersteller Meyle bietet für Kfz-Mechaniker und Auszubildende ein Online-Schulungsformat zum Umgang mit Hochvoltfahrzeugen. Nach erfolgreicher Teilnahme mit Zertifikat laut DGUV-Vorschrift.

Neu im Schulungsprogramm bei Meyle ist ein zertifiziertes E Learning Angebot rund um das Thema Hochvoltfahrzeuge. | Bild: Meyle
Neu im Schulungsprogramm bei Meyle ist ein zertifiziertes E Learning Angebot rund um das Thema Hochvoltfahrzeuge. | Bild: Meyle
Tobias Schweikl

Der Hamburger Autoersatzteil-Hersteller Meyle erweitert seine digitalen Trainings für Kfz-Mechaniker. Neu im Programm ist ein zertifiziertes E Learning Angebot rund um das Thema Hochvoltfahrzeuge.

„Meyle ist in Zeiten der Pandemie weiterhin ein starker Partner und teilt seine technische Expertise stets angepasst an die aktuellen Bedürfnisse des Kunden und der Kfz-Werkstatt“, so Patrick Stüdemann, leitender technische Trainer bei Meyle.

Aktuell kämen Mechaniker im Kfz-Gewerbe mit erhöhter Wahrscheinlichkeit mit Elektroantrieben und Hochvolt-Systemen in Kontakt, so das Unternehmen. Hierbei bestünde für Werkstätten die Herausforderung, dass bei Hochvoltfahrzeugen ein gültiges Zertifikat laut DGUV zwingend erforderlich sei. Teilnehmer am neuen E-Learning erhielten dieses Zertifikat nach Abschluss der Module und Bestehen eines abschließenden Tests.

Alle Teilnehmer der angebotenen E-Learning Schulung würden mit den relevanten Sicherheits- und Gesundheits-Aspekten vertraut gemacht, heißt es. Weitere Inhalte sind die Unterschiede zwischen den verschiedenen Antriebstopologien, Rechtliches sowie Gefahren und alles rund um die Erste Hilfe.

„Mit diesem neuen Angebot nutzen wir bei Meyle die neuesten Technologien und reagieren auf die aktuellen Marktanforderungen. Es ist unser Anspruch für unsere Kunden innovative Lösungen anzubieten, die den Arbeitsalltag erleichtern“, so Stüdemann weiter.

Die Trainings sind jederzeit und überall abrufbar. Teilnehmen können im ersten Schritt Meyle-Kunden. Ab voraussichtlich September 2021 soll das Modul auch auf Englisch verfügbar sein.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)