Werbung
Werbung
Werbung

Toyota erfüllt Standards der Gütegemeinschaften

Bei Toyota dürfen neben dem Schwerpunkt Serviceberater auch die Qualifikationen Serviceassistenz sowie Teile- und Zubehörverkäufer angeboten werden. Die Zertifizierungen dienen der Qualitätssteigerung bei Serviceprozessen bzw. Kundenbetreuung.

Toyota-Partner dürften geprüfte Serviceberater, -assistenzen und Teile-und Zubehörspezialisten ausbilden. (Bild: ZDK)
Toyota-Partner dürften geprüfte Serviceberater, -assistenzen und Teile-und Zubehörspezialisten ausbilden. (Bild: ZDK)
Werbung
Werbung
Martin Schachtner

Drei Zertifikate hat die Toyota Deutschland GmbH von der Gütegemeinschaft Service erhalten. Dies geht aus einer Meldung des ZDK hervor. Die Ausbildung zum Geprüften Automobil-Serviceberater ist bei der Marke bereits seit vielen Jahren etabliert und kürzlich erneuert worden. Zudem habe man die Branchenzertifikate für die Funktionen Serviceassistenz und Teile-/Zubehörverkauf ergänzt.

Die Schulungsverantwortlichen von Toyota überzeugten das Zertifizierungsgremium mit einem strukturell, inhaltlich und methodisch komplett überarbeiteten Konzept. Es sei charakterisiert durch hohe Praxisorientierung, die sich an markenübergreifenden Branchenstandards sowie der Markenphilosophie von Toyota orientiere, hieß es.

Im Frühjahr 2016 hatten VDA (Verband der Automobilindustrie), VDIK (Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller) und ZDK die neue Gütegemeinschaft Service gegründet. Für die drei Berufsbilder Serviceberatung, Teile- und Zubehörverkauf und Serviceassistenz wurden einheitliche Standards definiert. Einen Schwerpunkt der Ausbildung nimmt jetzt die Entwicklung von Soft Skills ein, so der ZDK.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung