Werbung
Werbung
Werbung

Schulungen: SAF-Holland bietet neue Profilehrgänge an

Der weltweit operierende Nutzfahrzeugzulieferer SAF-Holland offeriert zum ersten Mal auch Kurse zur Kupplungs- und Fahrwerkstechnik in seiner Academy in Aschaffenburg.

Zur Fahrwerks- und Kupplungstechnik hat die SAF-HOLLAND Academy neue Kurse für 2020 im Angebot. (Foto: SAF-HOLLAND).
Zur Fahrwerks- und Kupplungstechnik hat die SAF-HOLLAND Academy neue Kurse für 2020 im Angebot. (Foto: SAF-HOLLAND).
Werbung
Werbung
Claudia Leistritz

Zu Beginn des Jahres 2020 bietet die SAF-Holland Academy erstmals Kurse zur Kupplungs- und Fahrwerkstechnik an. Fortgesetzt werden die System-Trainings zu hydraulisch angetriebenen und nachlauf- und zwangsgelenkten Achsen sowie Schulungen zur Bremsentechnik und weitere Basis- und Aufbaulehrgänge zu Teilehandel und Service.

Das Schulungszentrum im bayerischen Aschaffenburg baut seine Angebote an Profilehrgängen stetig aus. Zielgruppe sind Servicepartner, Ersatzteilhändler und Fahrzeugbauer. Auch außerhalb des Weiterbildungszentrums werden Kurse angeboten, zum Beispiel in Partnerfirmen oder den Bildungsstätten der Handels- oder Handwerkskammern.

Alle Schulungstermine können in der kostenlos auf den Download-Stores für Android- und iOS-Geräte erhältlichen SH Connect App abgerufen und mit wenigen Eingaben gebucht werden.

Die neu ins Programm aufgenommenen System-Trainings betreffen einmal die Kupplungstechnik. Es werden Mitarbeitern aus der Servicewerkstatt und dem Kundendienst Entscheidungshilfen zum Einsatz von Sattelkupplungen und zu Wartungs- und Reparaturmöglichkeiten, zu Fehleranalyse und -behebung vermittelt. Dabei wird in Gruppen direkt an den Geräten geübt.

Außerdem neu im Programm ist ein Anwender-Training zur Fahrwerkstechnik. Neben den verschiedenen Einsatzmöglichkeiten der Aggregate stehen außerdem mehrere Fahrwerksysteme, Funktionsweisen und Einbaurichtlinien auf dem Programm. Nach Reiner Wilhelm, dem Service-Key Account Manager EMEA bei SAF-Holland, will das Unternehmen verstärkt sein Know-how mit umfassenden Schulungen zu den Anwendern bringen.

Nach wie vor im Programm sind auch die seit 2019 angebotenen System-Trainings zur angetriebenen Achse SAF Intra CD Trak und zu nachlauf- und zwangsgelenkten Achsen für Leiter, Mitarbeiter und Monteure aus Servicewerkstatt und Kundendienst.

Im Basis-Service-Kurs für Werkstatt und Kundendienst lernt der Teilnehmer dabei die Aggregate, Achsen und Sattelkupplungen des Unternehmens sowie der Integral-Technologie kennen. Es wird ein Überblick über die Wartungs- und Reparaturmöglichkeiten, die Instandsetzung und die Garantieabwicklung vermittelt.

Im Aufbau-Training geht es um Wartung und Instandsetzung von Radlagern und Federungssystemen, ebenfalls für Leiter, Mitarbeiter und Monteure aus Service und Kundendienst.

Schon seit mehreren Jahren im Angebot der Schulungen ist der Teilehandel sowie die Bremsentechnik. Dabei bietet der Basis-Lehrgang zum Beispiel Informationen rund um die Produkte und ihre Marktverbreitung, die Typenschilder und die systematische Zuordnung von Ersatzteilen. Das Aufbau-Training vermittelt Produktneuheiten und die entsprechenden Ersatzteile. Auch hier wird aktiv in Gruppenarbeiten an SAF-Holland-Modellen geübt.

Außerdem gibt es ein Anwender-Training speziell für die Bremsentechnik und ihre Instandsetzung. Obligatorisch zu allen Kursen gehören Tipps und Tricks rund um die behandelten Themen dazu.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung