Knorr-Bremse gewährt Werkstätten Einblick

Eine Werksführung samt Weiterbildung bieten Knorr-Bremse TruckServices und die Initiative "Qualität ist Mehrwert" schnellen Werkstätten: Der Anmeldeschluss für die Exkursion ins niederbayerische Aldersbach ist der 26. April.

Die Aftermarket-Initiative "Qualität ist Mehrwert" und Knorr-Bremse TruckServices spendieren flinken Werkstatt-Profis eine Werksführung samt Weiterbildung in Aldersbach. Anmeldeschluss ist bereits der 26. April. (Bild: Knorr-Bremse)
Die Aftermarket-Initiative "Qualität ist Mehrwert" und Knorr-Bremse TruckServices spendieren flinken Werkstatt-Profis eine Werksführung samt Weiterbildung in Aldersbach. Anmeldeschluss ist bereits der 26. April. (Bild: Knorr-Bremse)
Martin Schachtner

Die Initiative „Qualität ist Mehrwert“ ermöglicht Nfz-Betrieben einen Blick hinter die Kulissen von Knorr-Bremse. Dafür öffnet Knorr-Bremse TruckServices die Türen des Werks im niederbayrischen Aldersbach. Der Event findet am 17. Mai statt und startet um 10 Uhr mit einer Werksführung inklusive Besichtigung der Prüfhalle. Nach einer Diskussion zum Thema „Qualität in Werkstätten“ findet eine Fortbildung zur intelligenten Luftversorgung des pneumatischen Bremssystems unter dem Titel „EAC 2.5 + Spezialwerkzeug für den Bajonettring“ statt.

Anmeldeschluss ist der kommende Freitag, 26. April 2019 - das Anmeldeformular findet sich auf der Webseite von "Qualität ist Mehrwert". Die Teilnehmeranzahl ist laut Veranstalter auf 20 Teilnehmende begrenzt. Alle Teilnehmenden werden Anfang Mai über den Ablauf informiert - die An- und Abreise erfolgt in Eigenregie der Teilnehmer und ist vom Teilnehmer zu tragen, hieß es in der Ankündigung.

"Qualität ist Mehrwert“ ist eigenen Angaben zufolge eine "offene Initiative" innerhalb von  AAMPACT (vormals VREI), eines Zusammenschlusses der Teileindustrie, und tritt dafür ein, qualitativ hochwertige Ersatzteile zu verwenden. Einer aktuellen Mitteilung zufolge erhalten Werkstätten auf Wunsch ein Poster, das auf der Vorderseite das Kampagnenmotiv „Wir nehmen es genau!“ zeigt und an Werkstatt-Kunden adressiert ist. Auf diese Weise solle gezeigt werden: „Hier wird sorgfältig und akkurat gearbeitet!“ Die Rückseite zieren zehn Tipps, wie sich die Qualität im Betrieb optimieren lässt, hieß es.

Printer Friendly, PDF & Email