kfzgewerbe.de mit neuer Website

Zur heutigen Mitgliederversammlulng des ZDK (Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe) ging dessen überarbeiteter Internetauftritt mit ergänzten Funktionen online. Optimiert wurden auch das Design und die Nutzerfreundlichkeit.

Die neue Website von kfzgewerbe.de wurde nutzerfreundlicher gestaltet und um Funktionen ergänzt | Bild: ZDK.
Die neue Website von kfzgewerbe.de wurde nutzerfreundlicher gestaltet und um Funktionen ergänzt | Bild: ZDK.
Claudia Leistritz

Mit dem technischen Fortschritt werden Überarbeitungen von Internetauftritten für manche Institutionen unvermeidlich. So zeigt sich die Website des ZDK kfzgewerbe.de seit heute nicht nur in einem neu designten Erscheinungsbild. Auch passen sich nun die Inhalte den Endgeräten an und es stehen mehr Informationen zur Verfügung.

Laut Pressebericht wurden dem Online-Auftritt neben einer überarbeiteten Struktur dazu auch ergänzende Funktionen beigegeben. Der Relaunch bedeute einen deutlichen Fortschritt, äußerte sich ZDK-Hauptgeschäftsführer Axel Koblitz. Informationen über den ZDK sowie Materialien für Mitglieder wie Journalisten und Interessierte seien mit dem neuen Layout nun „übersichtlich und zeitgemäß aufbereitet“.

Neuer Auftritt nach sechs Jahren

Der Relaunch ist laut eigenen Angaben der erste nach der letzten größeren Überarbeitung 2015. Seit dieser Zeit hätten sich nicht nur die Bedürfnisse und Gewohnheiten der Nutzer, sondern besonders drastisch auch die technischen Grundlagen geändert. Auch sei die Website 2020 im Vergleich mit dem Jahr zuvor auf mobilen Geräten um das vierfache häufiger aufgerufen worden. So sei die Umstellung auf eine gänzlich responsive Darstellung schließlich unvermeidlich gewesen.

Neue Funktionen und Struktur

Wesentlicher Funktionsbestandteil ist nun die Anbindung an das Intranet des Kfz-Gewerbes. So können Rundschreiben und Dokumente nun direkt per Klick auch auf der neuen Website angezeigt werden. Rundschreiben werden unter der Rubrik Fachinfo gesammelt, weiter ausgreifende oder besonders wichtige Themen wie beispielsweise zur Elektromobilität finden sich im Bereich Dossiers. Näheres zum Verband und dessen politische Themen sind unter dem entsprechenden Schlagwort ebenfalls auf der Hauptseite zu finden. Neu aufgenommen in die Hauptkategorien wurde die Rubrik Initiativen, die besondere Aktionen und Kampagnen des ZDK präsentiert wie beispielsweise den Licht-Test, Informationen zu Schiedsstellen oder historischen Fahrzeugen, zur Reifenqualität oder auch über Safety-Cars für Kinder.

Neuer Bereich Newsroom

Neu integriert wurde der Newsroom, der sich entweder direkt von der Startseite aus oder über den Button Presse erreichen lässt, wo auch alle wichtigen Informationen für Pressevertreter gesammelt sind. Dazu zählen neben Pressemeldungen auch verbandseigene Publikationen sowie Podcast-Folgen, Social-Media-Verknüpfungen und Videos.

Mehr auf der Website: kfzgewerbe.de

 

 

Printer Friendly, PDF & Email