Um 20 Prozent: Daimler Truck steigert Konzernabsatz

Noch vor ihrer Ergebnis-Konferenz am 24. März 2022 vermeldet die Daimler Truck AG nun für das Jahr 2021 einen gegenüber dem Vorjahr um etwa 20 Prozent höheren Konzernabsatz.

Alle Segmente von Daimler Truck erreichten die festgelegten Volumenziele. (Foto: Daimler Truck AG)
Alle Segmente von Daimler Truck erreichten die festgelegten Volumenziele. (Foto: Daimler Truck AG)
Claudia Leistritz
(erschienen bei Transport von Christine Harttmann)

So verkaufte der Nutzfahrzeughersteller im letzten Geschäftsjahr 455.000 Einheiten. Dabei habe man davon profitiert, dass sich die wichtigsten Märkte vor allem in der ersten Hälfte 2021 erholt hätten, heißt es. Während die Nachfrage in den Kernmärkten in der zweiten Jahreshälfte stark geblieben sei, hätten Versorgungsengpässe die Produktion jedoch gebremst und damit das Volumenwachstum eingeschränkt. Die negativen Auswirkungen seien hier insbesondere bei den schweren Nutzfahrzeugen in den USA und Europa zutage getreten, wie das Unternehmen berichtet.

Die Gesamtzahlen von bei Daimler Truck, seit Kurzem eigenständig, setzen sich aus den Segmenten Mercedes-Benz, Trucks North America, Trucks Asia und Busse zusammen. Alle diese Segmente erreichten die auf dem Capital Market Day am 11. November 2021 festgelegten Volumenziele, trotz der sich gegen Ende des Jahres verschlechternden Halbleitersituation. Mercedes-Benz steigerte seinen Absatz vom Jahr 2020 auf das Jahr 2021 um 20 Prozent. Bei Trucks North America beziffert sich der Zuwachs auf 17 Prozent. Darin eingeschlossen sind die Konzerntöchter Freightliner, Western Star und Thomas Built Buses. Bei Trucks Asia, wozu Fuso und Bharatbenz gehören, legte um 30 Prozent zu. Unverändert im Vergleich zum Vorjahr blieben hingengen die Absatzzahlen im Bus-Segment.

Einen Ausführlichen Bericht der finanziellen und nicht-finanziellen Kennzahlen auf der Konzern- und Segmentebene wird Deimler Truck im Rahmen seiner jährlichen Ergebnis-Konferenz am 24. März 2022 vorlegen. Bei der Gelegenheit will das Unternehmen außerdem seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2022 vorstellen.

Printer Friendly, PDF & Email