Näher am Markt: Hiab eröffnet Standort in Köln

Der Ladungsumschlagspezialist Hiab übernimmt die FNS Fahrzeugbau- und Nutzfahrzeugservice Köln. In Köln entsteht ein eigener Vertriebs- und Servicestandpunkt.

Bilder der Hiab-Standorte Augsburg, Hamburg, München, Karlsruhe. | Bild: Hiab
Bilder der Hiab-Standorte Augsburg, Hamburg, München, Karlsruhe. | Bild: Hiab
Tobias Schweikl

In der Region Köln hat Hiab Germany GmbH seit dem 1. Januar 2021 die Geschäftstätigkeiten, inklusive des Standortes sowie aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, der FNS Fahrzeugbau- und Nutzfahrzeugservice Köln GmbH, übernommen. Damit setze man die „Route-to-Market“-Strategie in einer weiteren deutschen Metropolregion fort, heißt es vom Unternehmen.

„Mit unserer Route-to-Market-Strategie sind wir seit 2018 näher am Markt und an unseren Endkunden, sodass wir deren Anforderungen noch besser gerecht werden. Neben der Eröffnung eigener Vertriebs- und Servicestandorte in Augsburg, Hamburg, Karlsruhe, München und nun Köln, haben wir in den vergangenen Monaten außerdem die Zusammenarbeit mit unseren Partnern weiter intensiviert. Auf diese Weise können wir unseren Kunden gemeinsam passgenaue Lösungen anbieten“, so Ron de Vries, Geschäftsführer Hiab Germany.

Nach der Übernahme und der damit einhergehenden Eröffnung des eigenen Standortes in Köln will Hiab nach eigener Aussage auch seine regionalen Vertriebsaktivitäten intensivieren. Hierfür verstärkt Bernard Beigel das Vertriebsteam. Beigel kenne die Region und die Kunden mit ihren Anforderungen vor Ort und sei mit Geräten aus dem mobilen Ladungsumschlag bestens vertraut, so Hiab.

Printer Friendly, PDF & Email