Knorr-Bremse produziert in Thailand Lenkgetriebe-Komponenten

Als einer der weltweit führenden Anbieter von Nfz-Systemen startet Knorr-Bremse mit der Produktion von Kugelumlauflenkungen in seinem neuen Werk in Thailand. Die Produkte kommen an führende Erstausrüster (OEMs) der Region.

Die Eröffnungsfeier des neuen Werks von Knorr-Bremse in Thailand | Bild: Knorr-Bremse.
Die Eröffnungsfeier des neuen Werks von Knorr-Bremse in Thailand | Bild: Knorr-Bremse.
Claudia Leistritz

Mit Eröffnung der neuen Produktionsstätte für Kugelumlauflenkungen (RCB) reagiert der Konzern laut Pressebericht auf die schnelle Markterholung in Südostasien. Gefertigt wird in dem östlich von Bangkok gelegenen neuen Werk der Knorr-Bremse Commercial Vehicle Systems Thailand (KBT) die RCB-Lenkgetriebe-Komponente für Nutzfahrzeuge IPS (Integral Power Steering). Die Eröffnungsfeier des Werks in der Chachoengsao-Region fand in Gegenwart von Mitarbeitern und Geschäftspartnern statt, die zum Teil per Video zugeschaltet waren.

Position ausgebaut

Mit der Produktion will man das Lenkungsgeschäft in Thailand weiter ausbauen und die eigene Position sowie die Zusammenarbeit mit den Erstausrüstern der Region festigen, so Dr. Peter Laier, Mitglied des Vorstands der Knorr-Bremse AG und verantwortlich für die Division Systeme für Nutzfahrzeuge. Für den Kundenbedarf in Südostasien sei man damit gut gerüstet.

„Dieser Schritt stärkt unsere Position als eines der drei führenden Unternehmen auf dem globalen Lenkungsmarkt für Nutzfahrzeuge und stellt einen bedeutenden Meilenstein in unserem Bestreben dar, der hochdynamischen Marktentwicklung in Südostasien zu begegnen.“

Für das neue Werk investierte das Unternehmen eigenen Angaben zufolge einen mittleren einstelligen Millionen-Euro-Betrag. Auf dem 11.200 Quadratmeter großen Gelände ist insgesamt eine Bebauung von 5.520 Quadratmetern vorgesehen. Laut Bericht sind dort über 60 Mitarbeiter beschäftigt. Produziert wird die Lenkungskomponente IPS in den Zylindervarianten 80 und 100 mm für leichte, mittlere und schwere Nutzfahrzeuge.

 

Leicht, kompakt, leistungsfähig

Die IPS-Einheiten vereinen laut Hersteller variable Bremszylinderdrücke mit einem verhältnismäßig kleinen Zylinderdurchmesser und geringem Gewicht, was sich positiv auf hohe Abtriebsmomente auswirken soll. Als weitere herausragende Eigenschaften des Produkts nennt das Unternehmen eine hervorragende Lenkleistung, hohe Flexibilität, robustes Design und bewährte Technologie.

Expertise als Grundlage für zukünftige Mobilität

Für die Kontrolle der Fahrdynamik sind bei Nutzfahrzeugen neben den Bremsen die Lenksysteme entscheidend, so Knorr-Bremse. Auf dem Gebiet der Lenkung habe das Unternehmen in den vergangenen Jahren sein Know-how stetig ausgebaut, unter anderem zu Kugelumlauflenkungen und Überlagerungslenksystemen (TOS). Wo Fahrassistenzsysteme, automatisiertes Fahren und E-Mobilität immer mehr in den Mittelpunkt rückten, spiele Knorr-Bremse als Systemanbieter für Nfz-Fahrdynamik eine bedeutende Rolle.

Wachstum in Südostasien voranbringen

Wegen der besonders in Thailand und Indonesien hohen Produktionsrate von Trucks eröffneten sich mit dem neuen Werk für das Lenkungsgeschäft weitere Wachstumsmöglichkeiten, meint Baoping Xu, Chairman bei Knorr-Bermse Asia Pacific (Holding) Ltd. Auch sei die zentrale Lage des Werks in Thailand mit seiner guten Transportinfrastruktur sowie einer starken Lieferantenbasis in der Nutzfahrzeugindustrie logistisch gesehen optimal geeignet zur Stärkung der eigenen Position in der Region. „Unser Ziel ist dabei, das Produktportfolio von KBT in den kommenden Jahren weiter auszubauen und eine breitere Kundenbasis in der Region zu bedienen.“

Die Eröffnung wurde virtuell nach Chachoengsao, Shanghai/Hongkong, Tokio und München übertragen. Zugeschaltet waren Dr. Peter Laier, Baoping, Xu sowie Thomas Lippert, Vorstandsmitglied bei Knorr-Bremse Asia Pacific, der Managing Director Knorr-Bremse Steering Systems Japan und Head of global CoC Steering Kunito Nakatsuru und der Managing Director bei Knorr-Bremse Commercial Vehicle Systems Stephen Wright, der die Zeremonie vor Ort moderierte.

Die Unternehmenssparte in Thailand (KBT) hat Knorr-Bremse 2019 gegründet und seit der Übernahme des Geschäftsbereichs Lenksysteme für Nutzfahrzeuge von Hitachi Automotive Systems in Japan und Thailand vorangetrieben. Führende OEMs dort werden von KBT mit Kugelumlauflenkungen (RCB-Systemen) beliefert.

Printer Friendly, PDF & Email