Werbung
Werbung

Ausbau des Teilehändlernetzes in Deutschland

Der Achsen- und Fahrwerkhersteller BPW Bergische Achsen KG hat die mehrheitlichen Anteile an der NTV-Nutzfahrzeugteile Oesterhaus KG übernommen.

Die Geschäftsführer (von links nach rechts) Uwe Frielingsdorf (BPW), Ingo Oesterhaus, Wolfgang Oesterhaus (beide NTV) und Achim Kotz (BPW) trafen sich zur gemeinsamen Vertragsunterzeichnung (Foto: BPW Bergische Achsen KG).
Die Geschäftsführer (von links nach rechts) Uwe Frielingsdorf (BPW), Ingo Oesterhaus, Wolfgang Oesterhaus (beide NTV) und Achim Kotz (BPW) trafen sich zur gemeinsamen Vertragsunterzeichnung (Foto: BPW Bergische Achsen KG).
Werbung
Werbung
Thomas Pietsch

BPW hatte bisher vor allem das Ersatzteilgeschäft im europäischen Ausland im Fokus, 2015 war die BPW-Gruppe erstmals mit den Tochtergesellschaften T-Parts und Besko Nutzfahrzeugteile mit Handelspräsenzen im Ersatzteilgeschäft in Deutschland vertreten. Durch die Übernahme des Unternehmens NTV, welches deutschlandweit Ersatzteile für alle gängigen Nutzfahrzeugmarken sowie Dienstleistungen für Werkstätten und Speditionen anbietet, erweitert sich das nationale Netzwerk von BPW um die Standorte Osnabrück, Bielefeld, Porta-Westfalica, Beckum und Detmold.


Uwe Frielingsdorf, persönlich haftender geschäftsführender Gesellschafter von BPW, äußert sich folgendermaßen zu der Übernahme: „Als BPW Gruppe wollen wir mit unserem europäischen Netzwerk von Ersatzteil-Handelsgesellschaften ein verlässlicher Partner der Transportunternehmen sein. Das gilt auch immer mehr für den deutschen Markt, und darauf stellen wir uns mit starken Handelspartnern wie NTV-Nutzfahrzeugteile ein“.

(tpi)

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung