Werbung
Werbung
Werbung

Faymonville übernimmt Stürzer

Der Fahrzeughersteller bietet einen neuen Servicestandort im Süden. Nach dem Zukauf betreut die neue Faymonville Trade & Services GmbH Süddeutschland, Österreich und die Schweiz.

Die Werkstatt des nach der Übernahme in Faymonville Trade & Services umfirmierten Betriebs hat eine Größe von rund 2500 Quadratmetern. (Bild: Faymonville)
Die Werkstatt des nach der Übernahme in Faymonville Trade & Services umfirmierten Betriebs hat eine Größe von rund 2500 Quadratmetern. (Bild: Faymonville)
Werbung
Werbung
Martin Schachtner

Durch den Kauf des 1988 gegründeten Fahrzeugbauers Stürzer erweitert die Faymonville-Gruppe ihre Aktivitäten in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz. Die neu geschaffene Faymonville Trade & Services GmbH mit Sitz im oberbayerischen Landsberg/Lech soll Drehscheibe für den Vertrieb von Neufahrzeugen der Marken Faymonville, MAX Trailer und Cometto für diese Märkte werden, hieß es in einer Mitteilung.

Zudem sorgt die 2.500 Quadratmeter große Werkstatt am Standort für den Kundendienst und Fahrzeugumbauten. Auch der Gebrauchtwagenhandel und das Vermietgeschäft möchte der luxemburgische Hersteller von Aufliegern, Tiefladern und Modulfahrzeugen von Landsberg aus anbieten. Faymonville hat eigenen Angaben zufolge eine Produktionskapazität von 3.000 Fahrzeugeinheiten pro Jahr. 2018 belief sich der Umsatz auf 250 Millionen Euro.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung