Werbung
Werbung

Continental eröffnet Solution Center für Digitalisierungsthemen in Portugal

Reifenhersteller Continental hat in Portugal ein Solution Center eröffnet. Der Standort soll das weltweite Team bei der Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle und Lösungen rund um Premiumreifen unterstützen.

Eröffneten das Solution Center in Lousado (v.l.n.r.): Christian Kötz, Leiter des Reifenbereichs von Continental, gemeinsam mit Lars Frische, Lutz Fricke, José Gouveia, Pedro Carreira und Henry Fischer. | Bild: Continental.
Eröffneten das Solution Center in Lousado (v.l.n.r.): Christian Kötz, Leiter des Reifenbereichs von Continental, gemeinsam mit Lars Frische, Lutz Fricke, José Gouveia, Pedro Carreira und Henry Fischer. | Bild: Continental.
Werbung
Werbung
Claudia Leistritz
(erschienen bei Transport von Anna Barbara Brüggmann)

Continental, Hannoveraner Reifenspezialist und Technologiekonzern, erweitert seine Aktivitäten am Reifenproduktionsstandort Lousado in Portugal. Dort wurde am 20. April 2023 das kürzlich fertiggestellte Solution Center eingeweiht, in dem laut Pressemeldung künftig "fachbereichsübergreifende Teams" Digitalisierungsthemen voranbringen sollen.

Das Solution Center liegt den Angaben zufolge in unmittelbarer Nähe des Reifenwerks. Spezialisten aus den Bereichen IT, Artificial Intelligence und Applied Analytics, E-Commerce und Industrial Engineering sollen vor Ort die Digitalisierung von Reifenlösungen sowie Produktionsprozesse und Geschäftsabläufe des Reifenbereichs von Continental unterstützen.

Expertengruppe für Digitalisierung

Mit den rund 80 Beschäftigen verstärkt der Reifenhersteller laut eigenen Angaben das weltweite Team – und ihre Anzahl soll sich bis 2026 noch verdoppeln. „Wir setzen konsequent auf digitale Reifenlösungen, E-Commerce und Industrie 4.0.-Anwendungen“, versichert Christian Kötz, Leiter des Reifenbereichs von Continental. Dazu würden hochqualifizierte Fachkräfte nun das globale Reifen-Team bei neuen digitalen Geschäftsmodellen und dem gesamten "Ökosystem digitaler Lösungen" im Bereich Premiumreifen unterstützen.

Nach Aussage von Pedro Carreira, Leiter des Continental-Reifenwerks in Lousado und einer der Vorstände des Solution Centers, werden die neue Forschungsanlage sowie das Reifenwerk eng zusammenarbeiten. Als Standortvorteil sieht er auch die Nähe zu den Universitäten Porto und Braga, von wo man sich eine Anwerbung hochqualifizierter neuer Mitarbeiter verspricht.

Das Unternehmen nennt auch ein Beispiel für den Mehrwert eines solchen Solution Centers: Für ein Projekt zur Qualitätskontrolle von Reifen haben Beschäftigte aus Lousado sowie vom Team Applied Analytics & AI des globalen Forschungs- und Entwicklungsstandorts des Reifenbereichs in Hannover die Einsatzmöglichkeiten Künstlicher Intelligenz bei der Endkontrolle von Reifen zusammen erprobt.

Mit KI optimierte Reifenproduktion

Das Ergebnis: Künstliche Intelligenz soll künftig Abweichungen aufdecken, die vom menschlichen Auge meist nur sehr schwer wahrgenommen werden können. Zudem sollen die Daten dazu dienen, die Reifenproduktionsprozesse zu verbessern. Die neue KI-gestützte Reifenqualitätskontrolle soll auch in anderen Continental-Reifenwerken Anwendung finden.

Ein anderes Team aus Lousado unterstützt Unternehmensangaben zufolge die Neu- und Weiterentwicklung von digitalen Flottenlösungen, beispielsweise bei der Reifenmanagementlösung ContiConnect, einer digital gestützten Reifen-Überwachung.

Sie soll ein einfacheres, effizienteres und nachhaltigeres Reifenmanagement möglich machen und Handlungsempfehlungen geben. Überwacht werden dazu Luftdruck, Temperatur und Laufleistung der Reifen. Dies sei durch die Verbindung von Reifen mit Sensorik, Telemetriedaten, Algorithmen und der Cloud möglich, heißt es.

Pannen vermeiden, Wartungszeiten planen

Ziel sei es, reifenbedingte Pannen und Ausfälle zu vermeiden und Service sowie Wartungszeiten planbarer zu machen. Zudem verspricht  der Hersteller mehr Sicherheit und Produktivität sowie zugleich niedrigere Kosten, zum Beispiel durch einen geringen Kraftstoffverbrauch. 

Teile der dazu nötigen IT-Infrastruktur sowie die entsprechenden Apps und webbasierten Nutzeroberflächen seien im neuen Solution Center von Continental entwickelt worden.

Am Standort in Lousado werden laut Unternehmensangaben Reifen für Landwirtschaftsmaschinen, Off-Road-Fahrzeuge sowie für Pkw hergestellt. Continental ist seit mehr als 30 Jahren im Land aktiv und zählt laut eigenen Angaben als viertgrößtes Exportunternehmen des Landes in der Region zu den größten Arbeitgebern.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung