Werbung
Werbung
Werbung

TÜV Nord/TIP: Programm für Trailerinspektion

Der Nutzfahrzeugvermieter TIP beauftragte TÜV NORD mit der Entwicklung und dem Management eines Trailerinspektions- und Zertifizierungsprogramms.

Foto: TIP Trailer Services
Foto: TIP Trailer Services
Werbung
Werbung
Anna Barbara Brüggmann
(erschienen bei Transport von Torsten Buchholz)

Der TÜV Nord und das Unternehmen TIP haben die Zusammenarbeit im Rahmen des sogenannten Trailer Inspection Professional-Projekts verkündet. Eine Pilotphase des Programms wurde bei TIP Eppertshausen in Deutschland mit Erfolg absolviert.

Ziel des Projektes ist es, ein europaweites Inspektionsverfahren für Auflieger einzurichten, mit dem die Kompetenz eines Mechanikers zur Trailerinspektion beurteilt werden kann. Eine methodische Vorgehensweise soll dazu beitragen, dass Mechaniker in der Lage sind, mit möglichst hoher Wahrscheinlichkeit alle relevanten Wartungsdefekte zu erkennen.

Der Mechaniker erhält eine Zertifizierung, wenn er mit Erfolg eine theoretische und eine praktische Prüfung mit drei Schwerpunkten absolviert hat:

  • Trailerinspektionstechnik,
  • Fähigkeit zur Erkennung von Defekten,
  • Kenntnis der Merkmale von Komponentenverschleiß und der Toleranzgrenzen. 

TIP kann seinen Kunden eigenen Angaben zufolge nun von seiner Fähigkeit überzeugen, Trailer nach einem unabhängigen Standard zu inspizieren und die Fahrzeugausfallzeiten zu reduzieren,indem Defekte bei der Inspektion korrekt erkannt werden.

Die Zertifizierung soll dafür sorgen, dass alle Mechaniker von TIP mit sicheren Arbeitsverfahren vertraut sind und diese anwenden. Zusätzlich sieht das Programm eine genauer definierte jährliche Mechanikerbeurteilung vor und spielt eine Rolle im beruflichen Weiterentwicklungsprogramm für TIP-Mechaniker. 

Thorsten Scheffel, Head of Workshops Deutschland und Österreich, erklärt:

„Unseren Kunden wird es zugutekommen, wenn unsere Mechaniker von einer externen Organisation wie TÜV Nord zertifiziert werden. Mit dieser Zertifizierung, die nicht nur eine zusätzliche Schulung, sondern auch einen Qualitätsnachweis darstellt, stellen wir sicher, dass alle Werkstätten nach den gleichen Standards operieren, wenn es um Trailerinspektionen geht.“

Nach der Pilotphase bei TIP Eppertshausen wird die Zertifizierung derzeit auf alle restlichen TIP-Werkstätten Deutschlands ausgeweitet. Als nächstes ist dann Frankreich an der Reihe, gefolgt von allen anderen TIP-Werkstätten in Europa.

Andreas Köhl, Truck Manager bei TÜV Nord Mobility, sagt:

„Ich bin sehr froh, dass wir dieses Pilotprojekt bei TIP erfolgreich abgeschlossen haben. Das ausgezeichnete Ergebnis ist ein Meilenstein auf dem Weg zu unserem Ziel, die Prüfstandards in ganz Europa anzuheben und Trailer-Technikern eine individuelle und von der Branche anerkannte Zertifizierung für Inspektionen zu bieten. Dies wird der gesamten Branche nutzen und zu einer höheren Sicherheit im Straßenverkehr beitragen.“

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung