Elektrisch und hydraulisch: Neues bei Trailerachsen von SAF Holland

Seit über 20 Jahren führt der Trailerachsenhersteller Luftfederaggregate der Reihe SAF Intra für Transporteinsätze im 9-Tonnen-Bereich. Einige Neuheiten für Trailerachsen wurden nun ins Programm aufgenommen, darunter eine hydraulische sowie elektrisch betriebene Komponenten.

Die Trailerachse SAF Intra CD Trak unterstützt die Zugmaschine an Steigungen und beim Anfahren auf schwierigem Untergrund - per Knopfdruck aus dem Fahrerhaus: Foto: SAF-Holland.
Die Trailerachse SAF Intra CD Trak unterstützt die Zugmaschine an Steigungen und beim Anfahren auf schwierigem Untergrund - per Knopfdruck aus dem Fahrerhaus: Foto: SAF-Holland.
Claudia Leistritz

Der Erfolg der Luftfederaggregate der SAF Intra-Reihe liege an der stetigen, kundenorientierten Weiterentwicklung, berichtet das Unternehmen. Denn in enger Abstimmung mit Flottenkunden werde das Fahrwerk unablässig optimiert, wartungsfreundlicher und wirtschaftlicher ausgerichtet. Mit der Zeit gestaltete sich daraus eine ganze Achs-Produktfamilie. Und mit Blick auf die Anforderungen des Marktes gingen schließlich neue Entwicklungen wie der hydraulische Achs-Antrieb oder elektrisch betriebene Achsen hervor.

Das anfänglich starre Aggregat wurde im Lauf der Zeit zu einer ganzen Achsfamilie mit Nachlauf- oder zwangsgelenkten Achsen ausgebaut, betrieben durch hydraulische Radnaben oder einen elektrischen Generator. Kundenwünsche nach höherer Lebensdauer, Sicherheit und Zuverlässigkeit würden bei den Weiterentwicklungen laut Hersteller stets mit berücksichtigt. Vor dem Einsatz teste man dann die neuen Produkte gründlich auf Transportfahrten und Prüfständen: „Wir entwickeln Produkte, die der Sicherheit dienen, und optimieren diese immer weiter, um unseren Kunden geringe Betriebs- und Wartungskosten zu gewährleisten“, so Stephan Heiderich, Vice President Engineering EMEA (Europe, Middle East, Africa) bei SAF-Holland.

 

Weniger Verschleiß, weniger Eigengewicht, mehr Nutzlast

Mittlerweile habe sich durch die kontinuierliche Verbesserung der Komponenten deren Lebensdauer nahezu verdoppelt, berichtet SAF Holland. Gegenüber dem Ursprungs-Aggregat habe sich die Laufleistung um das 1,8-fache erhöht, gleichzeitig habe man das Gewicht durch den Einsatz von Leichtbaukomponenten um etwa 70 Kilo reduzieren können. Bei Einsatz eines Achstrios ergebe das eine Gewichtsersparnis von 210 Kilo, die im Gegenzug eine höhere Nutzlast erlaube.

Ökonomisch gebaut

Laut Hersteller soll das Konstruktionsprinzip den Verschleiß verringern und so zugleich Planungssicherheit geben. So ergebe beispielsweise die Konstruktion von Funktionslenker mit Achsrohr eine untrennbare und wartungsfreie Einheit. Vor Beschädigungen der Bremszylinder schütze das patentierte Safe-Guard-Design des Funktionslenkers und auch die Stoßdämpfer seien, direkt im Funktionslenker lokalisiert, gut geschützt. Die verschiedenen, mit durchdachten technischen Details ausgestatteten Achs-Varianten für Trailer aller 9-Tonnen-Einsatzbereiche seien robust wie auch gewichtssparend ausgelegt.

Hydraulisch, elektrisch oder korrosionsgeschützt

Neu in die Produktfamilie wurden eine hydraulisch angetriebene Achse, zwei E-Achsen und eine speziell für Korrosionsschutz beschichtete Achse aufgenommen.

Mit Zusatzantrieb: SAF Intra CD Trak

Bei der neuen Achse SAF Intra CD Trak dient ein hydraulischer Motorantrieb bei Trailern zur Unterstützung der Achse beispielsweise an Steigungen und beim Anfahren auf schwierigem Untergrund. In Gang gesetzt wird das System aus dem Fahrerhaus per Knopfdruck. Laut Hersteller ist der integrierte Zusatzantrieb wartungsarm und langlebig.

Mit Strom betrieben: SAF TRAKe und SAF TRAKr

Als Entwicklung hin zum emissionsfreien Antrieb sieht SAF Holland seine zwei neuen E-Trailerachsen. Bei der Rekuperationsachse SAF TRAKr wird die Bewegungsenergie in elektrischen Strom umgewandelt, der zum Antrieb von Nebenverbrauchern im Trailer dient wie beispielsweise dem Kühlaggregat bei Coolern. Die gleichfalls elektrisch betriebene Achse TRAKe kann mit dieser „gespeicherten Energie“ zusätzlich auch den Hauptantrieb der Zugmaschine unterstützen, wenn die Straßenverhältnisse es fordern.

Mit zweiteiliger Bremsscheibe: SAF Intradisc plus Integral

Weltweit einzigartig sei die zweiteilige Bremsscheibe, deren Herstellung im Verbundguss-Verfahren die Gefahr der Bildung von Hot Spots verringern soll, die Spannungen und Risse im Material hervorrufen und bis zum Ausfall des Bauteils führen könnten. Das neue Konstruktionsprinzip verlängere die Lebensdauer von Bremsscheibe und –belägen. Das biete Flottenbetreibern Planungssicherheit, höhere Effizienz und somit mehr Wirtschaftlichkeit, so der Pressebericht.

Zehn Jahre Garantie: Beschichtung SAF Intra PC Premium Coated

Mit dem dreischichtigen Premium Coated-Verfahren für die Intra-Reihe schließlich erhöhe sich die Lebensdauer der Achsen erheblich, bedingt durch den vor Korrosion schützenden hohen Zink-Anteil in der Beschichtung. SAF Holland gibt darauf eine 10-Jahres-Garantie gegen Durchrostung.

Printer Friendly, PDF & Email