Werbung
Werbung
Werbung

Frigo-Rent baut Flotte aus

Der Kühlfahrzeugvermieter Frigo-Rent hat für die Kurzzeitmiete insgesamt 29 neue Fahrzeuge unterschiedlicher Gewichtsklassen in seinen Fuhrpark aufgenommen.

 Die 29 neuen Transporter reichen vom Sprinter mit Kühlausbz bis zum Solo-Lkw mit Kühlauflieger für den Fernverkehr. (Foto: Lubitz PR)
Die 29 neuen Transporter reichen vom Sprinter mit Kühlausbz bis zum Solo-Lkw mit Kühlauflieger für den Fernverkehr. (Foto: Lubitz PR)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Damit reicht die Palette der Flotte vom isolierten „Sprinter“ Kastenwagen mit Kerstner-Ausbau über Mercedes „Atego“ 1524L mit Lamberet Kühlkoffer bis zu Sattelaufliegern des Typs „Lamberet Greenliner“ – alle ATP-geprüft und kurzfristig verfügbar. Der Vermieter verzeichne derzeit eine hohe Nachfrage nach Kühlfahrzeugen aller Größenordnungen, begründete Sabine Goldbach, Leiterin Vermietung bei Frigo-Rent. „Daher haben wir uns entschlossen, die Fahrzeugpalette zu erweitern und neben 3,5-, 7,5- und 12-Tonnern nun auch 15-Tonner und Sattelauflieger anzubieten.“

Im Transporter-Segment stehen den Kunden künftig 15 neue Mercedes Sprinter zur Verfügung – fünf Kastenwagen und zehn Kofferfahrzeuge. Die Kastenwagen vom Typ Mercedes-Sprinter 316 sind mit einem Isolierausbau von Kerstner ausgestattet, dessen Isolationstechnologie für einen K-Wert von unter 0,40 W/m²K sorge und der damit uneingeschränkt tiefkühltauglich sei, teilt Frigo-Rent mit. Zudem sei die Isolation äußerst schlagfest und eigne sich daher auch für robuste Einsätze.

Als Kühlmaschine kommt jeweils eine „Carrier Xarios 350T“ zum Einsatz. Die Kofferfahrzeuge auf Basis des Mercedes „Sprinter 316“ sind mit einem Lamberet-Tiefkühlkoffer der neuen Baureihe „New Frigoline“ versehen. Der Aufbau mit 85 Millimeter starker PU-Schaum-Isolierung sowie glattflächigen und stoßfrei verarbeiteten Wänden entspricht den ATP- und HACCP-Richtlinien. Die Ladelänge der Aufbauten misst 3.280 Millimeter, die Innenbreite 2.060 Millimeter. Alle Aufbauten sind mit einer Seitentür ausgestattet. Die Kühlung erfolgt durch eine „Carrier Xarios 500T“.

Mit zehn neuen Mercedes „Atego 1524L“ hat Frigo-Rent nun auch 15-Tonner in den Fuhrpark aufgenommen. Die isolierten Kofferaufbauten des Typs „Lamberet XLI-YIA“ sind mit einer Seitentür sowie mit einer Trennwand samt Lüfter ausgestattet und daher auch für den Transport mit zwei unterschiedlichen Temperaturen geeignet. Die Kühlung übernehmen Kältemaschinen des Typs „Carrier Supra 1250X“. Die Aufbauten mit 7.380 Millimeter Innenlänge können bis zu 18 Paletten aufnehmen und sind ATP- sowie HACCP-zertifiziert. Eine Ladebordwand „Bär BC 1500S4“ gehört ebenfalls zum Ausstattungsumfang.

Neu im Angebot der Frigo-Rent Kühlfahrzeugvermietung sind darüber hinaus vier Sattelauflieger vom Modell „Lamberet Greenliner“. Die speziell für den Fernverkehr entwickelten Kühlauflieger verfügen über ein besonders niedriges Leergewicht ab 8.617 Kilogramm und können mit bis zu 33 Paletten beladen werden. Dank Doppelstockeinrichtung lassen sich sogar bis zu 66 Paletten in zwei Ebenen transportieren. Darüber hinaus sind die Lamberet Greenliner mit Aluminiumboden, Liftachsen und Palettenstaukasten ausgestattet. Für die Kühlung kommt eine Stirnwandkältemaschine „Carrier Vector 1550“ zu Einsatz. Alle Kühlsattelauflieger in der Frigo-Rent Vermietflotte sind ATP-geprüft.

Die Frigo-Rent Services, ein Tochterunternehmen des Kühlfahrzeugherstellers Lamberet, hat Niederlassungen in Ulm, Willich, Hamburg und München sowie weitere Stationen in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und Nürnberg.

(ha)

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung