DAF Trucks liefert Fahrgestell für kompakte Kehrmaschinen

In einem Gemeinschaftsprojekt hat der Nfz-Hersteller eine ultrakompakte und klimafreundliche Kehrmaschine entwickelt und drei Stück davon Ende vergangenen Jahres an die Entsorgungsgesellschaft Niederrhein (EGN) übergeben.

Interdisziplinäres Team v.l.n.r.: Matthias Schiegl, Branchenmanager DAF Trucks; Klaus Engels, Vertrieb Allers; Stephan Wolters, Vertrieb Faun; Andreas Germann, EGN-Werkstattleiter Viersen; Mario Thieme, Konstruktionsleiter Faun. Foto: DAF Trucks.
Interdisziplinäres Team v.l.n.r.: Matthias Schiegl, Branchenmanager DAF Trucks; Klaus Engels, Vertrieb Allers; Stephan Wolters, Vertrieb Faun; Andreas Germann, EGN-Werkstattleiter Viersen; Mario Thieme, Konstruktionsleiter Faun. Foto: DAF Trucks.
Claudia Leistritz

Beteiligt an der Entwicklung der auf einem 4x2 Chassis basierenden Reinigungsfahrzeuge war der Krefelder DAF-Händlerbetrieb Allers, der in Vilsbiburg ansässige Sonderfahrzeugbauer Paul Nutzfahrzeuge und der niedersächsische Müllfahrzeug- und Kehrmaschinenspezialist Faun. Bereits unmittelbar nach der Übergabe auf dem DAF-Betriebsgelände in Krefeld wurden die Fahrzeuge eingesetzt.

„Ich bin sehr stolz auf das, was wir heute erreicht haben. Vor allem, weil wir mit diesen Lkw-Kehrmaschinen beweisen, dass wir nicht nur Sattelzugmaschinen bauen können, sondern zusammen mit unseren Aufbaupartnern in der Lage sind, auch hochkomplexe Branchenlösungen zu realisieren“,

so Klaus Engels, Vertriebsleiter beim deutsch-niederländischen DAF-Vertriebspartner Allers.

Die Kompakt-Lkw, die über einen 230 PS starken Paccar PX-7 Euro 6-Antrieb verfügen, konzipierten Experten von Faun und Paul Fahrzeugbau extra für den Einsatz in engen Straßen von Ballungsräumen. Dabei steuerte Paul den Nebenantrieb (Sandwich-PTO) bei, Faun seinen bereits bewährten Viajet-Aufbau mit patentiertem Umluftsystem. Laut Pressemeldung zeigte sich der Kunde besonders von dem mit 3260 Millimetern extrem kurzen Radstand und dem geringen Wendekreis von 12,5 Metern (von Wand zu Wand) beeindruckt: Diese Werte seien am Markt einzigartig.

Da immer weniger Platz in Innenstädten vorhanden sei, änderten sich auch die dortigen Anforderungen an Lkw-Aufbaukehrmaschinen, die eine optimale Kombination von Wendigkeit, Übersichtlichkeit, Nutzlast und Effizienz aufweisen müssten. Von allen Herstellern könne nur DAF, in Zusammenarbeit mit Paul und Faun, die entsprechenden Spezifikationen bieten, äußerte sich Andreas Germann, Werkstattleiter bei der EGN in Viersen. Neben den bereits eingesetzten drei Kommunalfahrzeugen plane die EGN bereits die Anschaffung eines weiteren, geräumigeren Modells, das gegenwärtig gebaut werde.

Neben der Wendigkeit wird auch die hohe Nutzlast der 16-Tonner herausgestellt sowie der sechs Kubikmeter fassende Viajet-6-Aufbau mit hydraulischem Turbinenantrieb und der Wassertank, der etwa 2.700 Liter Frischwasser bereitstellen kann. Alle Beteiligten hätten für dieses gute Ergebnis in idealer Weise zusammengearbeitet, so Konstruktionsleiter Mario Thieme von Faun:

„Als Marktführer kennen wir dieses Segment sehr gut und wissen es sehr zu schätzen, wenn die Kooperation so geschmiert läuft, also ob Zahnräder ineinander greifen.“

Zudem könnten die Lkw mit wenig Aufwand die Umweltzertifizierung für Kommunalfahrzeuge nach den Normen des Blauen Engels erhalten, bei denen Lärmbelastung, Abgas- und Partikelwerte sowie eine emissionsarme Fahrzeug- und Aufbaulackierung entsprechende Werte aufweisen müssen. Das sei mit nur wenigen Anpassungen möglich, so Thieme. So zertifiziert, dürften dann Kommunalfahrzeuge auch in Metropolen noch am späten Abend oder am frühen Morgen eingesetzt werden.

DAF Trucks N.V. ist führender Hersteller von leichten, mittelschweren und schweren Lkw und gehört als Tochtergesellschaft zur amerikanischen Paccar Inc., einem der weltweit größten Hersteller von Nutzfahrzeugen. Eigenen Angaben zufolge hat DAF mit seinem breiten Portfolio an Zugfahrzeugen und Lkw für jede Transportanwendung das richtige Fahrzeug. Auch bei den Dienstleistungen ist DAF eigenen Angaben zufolge führend, dazu gehören Mulit Support Reparatur- und Wartungsverträge, Finanzdienstleistungen von Paccar Financial sowie der Teile-Liefer-Dienst von Paccar Parts. DAF entwickelt und produziert zudem Bauteile wie Achsen und Motoren, besonders für Hersteller von Verkehrs- und Reisebussen in aller Welt. Produktionsstätten befinden sich in Eindhoven (Niederlande), Westerlo (Belgien), Leyland (Großbritannien) und Ponta Grossa (Brasilien), etwa 1.100 DAF-Partner und Servicepunkte sind in Europa und außerhalb zu finden. Das Unternehmen DAF Trucks Deutschland hat seinen Sitz in Frechen.

Printer Friendly, PDF & Email