Werbung
Werbung

Rundum nachhaltig: Fachgerechte Instandsetzung von Reifen

Reifenschäden, verursacht beispielsweise durch Fremdkörper wie Nägel, Schrauben oder Scherben, haben oft einen schleichenden Luftverlust zur Folge. Ein Reifentausch bei einer derart verursachten Panne lässt sich jedoch oft durch eine fachgerechte Reparatur vermeiden. 

Rema Tip Top, ein Hersteller von Reifenreparatursystemen, liefert ein abgestimmtes Programm an hochwertigen Reparaturmaterialien, Werkzeugen und Vulkanisiergeräten für nahezu alle Reifen- und Schadenstypen. | Bild: Rema Tip Top.
Rema Tip Top, ein Hersteller von Reifenreparatursystemen, liefert ein abgestimmtes Programm an hochwertigen Reparaturmaterialien, Werkzeugen und Vulkanisiergeräten für nahezu alle Reifen- und Schadenstypen. | Bild: Rema Tip Top.
Werbung
Werbung
Claudia Leistritz
(erschienen bei LOGISTRA von Tobias Schweikl)

Zu den häufigsten Ursachen für Fahrzeugpannen zählen in Deutschland die Schäden an Reifen. Während bei Pkw rund sieben Prozent der Pannen daraus resultieren, macht der Anteil nach ADAC-Pannenstatistik im Lkw-Bereich sogar rund 65 Prozent aus. Das Innovationsforum Altreifen-Recycling AZuR (Allianz Zukunft Reifen) weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass nicht jeder defekte Reifen ersetzt werden muss. Eine professionelle Reparatur sei sowohl aus finanzieller Sicht als auch im Hinblick auf die Nachhaltigkeit vorteilhaft.   

§ 36 der Straßenverkehrszulassungsordnung erlaube die Instandsetzung und Reparatur von Luftreifen unter bestimmten Voraussetzungen, wobei eine Reifenreparatur immer durch einen Fachbetrieb ausgeführt werden sollte. Mit innovativen Techniken und hochwertigen Reparatur-Sets könnten heutzutage die meisten Reifenschäden repariert werden. Voraussetzung dafür sei eine sorgfältige Begutachtung durch qualifiziertes Fachpersonal. Werden Schäden entdeckt, die auf eine Beschädigung der Struktur des Reifens durch Überlastung hinweisen, darf nicht repariert werden. 

Der AZuR-Partner Rema Tip Top etwa liefert ein abgestimmtes Programm an ausschließlich in Deutschland gefertigten Reparaturmaterialien, Werkzeugen und Vulkanisiergeräten für nahezu alle Reifen- und Schadenstypen. Servicebetriebe unterstützt das Unternehmen bei der Fortbildung ihrer Mitarbeiter durch ein umfangreiches Schulungsprogramm rund um die Reifenreparatur. Das Angebot reicht von Standardschulungen bis hin zu Spezialtrainings, die individuell auf die Bedürfnisse von Fachbetrieben zugeschnitten sind.  

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung