Reifenservice: Goodyears „e-Job-App“ soll besser werden

Die Reifenmarke Goodyear lanciert eine neue Version ihrer „e-Job-App“. Das Update soll mehr Bedienkomfort und Transparenz beim Reifenservice bieten.

Der Werkstattmitarbeiter erfasst mit der App alle reifenbezogenen Daten einer Lkw- oder Busflotte, die während eines Reifenchecks erforderlich sind. | Bild: Goodyear
Der Werkstattmitarbeiter erfasst mit der App alle reifenbezogenen Daten einer Lkw- oder Busflotte, die während eines Reifenchecks erforderlich sind. | Bild: Goodyear
Tobias Schweikl

Goodyear vermeldet ein Update seiner „e-Job-App“ für den Reifenservice. Die App soll nun besser zu bedienen sein und mehr Transparenz im Reifenservice sicherstellen. Die e-Job-App automatisiert Prozesse und soll so mögliche Übertragungsfehler im Vergleich zur manuellen Eingabe verhindern sowie Zeit sparen. Sie leiste damit einen Beitrag zur Digitalisierung und Vernetzung im Nutzfahrzeugbereich, so der Anbieter.

Im Zusammenspiel mit den anderen Lösungen von Goodyear (wie „FleetOnlineSolutions“) stelle sie einen durchgehenden digitalen Prozess von der Reifenregistrierung über die Aufzeichnung der Inspektionsdaten bis hin zur Planung der nächsten notwendigen Schritte sicher.

Zeitersparnis für den Servicebetrieb

Regelmäßige Reifenchecks helfen, die Verfügbarkeit der Fahrzeuge sicherzustellen und Ausfallzeiten und Kosten durch etwaige Reifenpannen zu vermeiden. Werden sie jedoch wie in manchen Werkstätten noch üblich auf Papier durchgeführt, kann dies zu einem großen Zeit- und Kostenfaktor werden.

„Bei einer Flotte mit 50 Fahrzeugen kommen da schnell einmal 20 Stunden zusammen“, sagt Angelo Pingitzer, Network Manager DACH bei Goodyear. „Erfasst man die Daten jedoch automatisiert und verarbeitet sie über ein Reifenmanagementsystem, bringt das eine große Zeitersparnis für die Werkstatt und den Flottenbetreiber und sorgt für volle Transparenz und Wirtschaftlichkeit.“

Max Kienberger, Junior Chef beim Kfz-Meisterbetrieb Helmut Kienberger nutzt die neue App schon seit einigen Wochen und bestätigt:

„Für uns als Servicepartner ist die Zeitersparnis durch die Datenerfassung mit der neuen e-Job-App direkt am Fahrzeug enorm. Durch die sofortige Synchronisierung mit der Plattform FleetOnlineSolutions haben wir unmittelbar nach dem Check die komplette Übersicht über alle Daten.“

Die e-Job-App ist eine digitale Lösung für Nfz-Werkstätten, die das Serviceprotokoll in Papierform ersetzt. Der Werkstattmitarbeiter erfasst damit alle reifenbezogenen Daten einer Lkw- oder Busflotte, die während eines Reifenchecks erforderlich sind. Dazu gehören Profiltiefe, Luftdruck, Anzahl und Modell der montierten Reifen sowie deren Position am Fahrzeug.

Die App ermöglicht damit einen umfassenden Überblick über den gesamten Serviceprozess eines Fuhrparks, von der Registrierung über die Wartung, etwaige Pannenservices, Runderneuerung und Garantien. Auch der Flottenbetreiber hat Einblick in die Reports und kann sich damit über den Zustand der Reifen, Gründe für einen etwaigen Austausch und die von seinem Servicepartner durchgeführten Arbeiten informieren.

Die Daten werden in das Goodyear--Reifenmanagementsystem FleetOnlineSolutions (FOS) übertragen, auf dem der Servicepartner alle Vorgaben für Service-- und Wartungsarbeiten bündeln kann und die Rechnungsstellung zentral abgewickelt wird.

Weniger Verwaltungsaufwand

Über einen Barcode-Scan registriert der Techniker alle wichtigen Angaben zum Reifen direkt aus der Herstellungsdatenbank. Dazu gehören der Reifenname, der SAP-Code, Größe und Typ, ursprüngliche Profiltiefe sowie die vom Kunden vereinbarte Wartungsrichtlinie. Alle gesammelten Daten, einschließlich Restprofiltiefe, Reifendruck und Zustand der Reifen inklusive Fotos können einfach über das Tablet pro Radposition eingegeben werden.

Arbeitet der Servicemitarbeiter zudem mit einem automatischen Messgerät wie dem TLGX4 von Translogic werden Daten wie Profiltiefe und Luftdruck über die Bluetooth--Schnittstelle automatisch die App übertragen. Auch die auf RFID--Chips im Reifen hinterlegte Seriennummer und der Reifentyp werden auf diese Art und Weise übermittelt.

Max Kienbergers Fazit zur neuen Version lautet:

„Wir würden die App in jedem Fall allen Goodyear Servicepartnern weiterempfehlen. Sie ist nutzerfreundlich, praxisorientiert und spart Zeit. Übertragungsfehler durch handschriftliche Aufzeichnungen und anschließendes Abtippen gehören ein für alle Mal der Vergangenheit an“.

Die e-Job-App ist verfügbar für Android-Tablets und kann von jedem Goodyear-FOS-angeschlossenen Händler aus dem Google Play Store heruntergeladen werden. Die App ist Bestandteil des Mobilitätskonzepts „Goodyear Total Mobility“, das die drei Bausteine „Nutzfahrzeugreifen“, „Lösungen für das Reifen-- und Flottenmanagement“ und das Servicenetzwerk beinhaltet.

„FleetOnlineSolutions“ ist eine Online-Plattform für das Reifenmanagement durch den Fachhandel, bei der alle Vorgaben für Service- und Wartungsarbeiten gebündelt sind und die Rechnungsstellung zentralisiert ist. Der Vorteil für den Flottenbetreiber: Die FleetOnlineSolutions-Datenbank zeigt dem Reifenhändler alle Fahrzeuge, Standorte, Richtlinien und akzeptierte Konditionen an - von Bereitschaftsdienst und Fahrzeugüberprüfungen bis zu Runderneuerungen und Garantien. Das bedeutet, dass der Händler im unerwarteten Fall einer Panne sofort alle relevanten Informationen zur Hand hat, um umgehend mit seiner Arbeit zu beginnen und somit die Ausfallzeit des Fahrzeugs möglichst gering zu halten.

Printer Friendly, PDF & Email