Tracking per Reifenkontrolle: Bridgestone übernimmt iTrack Solutions

Bridgestone integriert das Reifendruckkontrollsystem des britischen Spezialisten für Nfz-Reifenmanagement in sein Angebot. Damit können neben den aktuellen Reifendaten auch per GPS-Tracking die Standorte von im Einsatz befindlichen Nfz in Echtzeit kontrolliert werden.

Mehr Kontrolle über die Fahrzeuge im Einsatz ermöglicht das Reifenmanagementsystem. Foto: Bridgestone.
Mehr Kontrolle über die Fahrzeuge im Einsatz ermöglicht das Reifenmanagementsystem. Foto: Bridgestone.
Claudia Leistritz

Nach einer anfänglichen Kooperation übernimmt der Reifenhersteller nun den Geschäftsbereich iTrack Solutions von der britischen Transense Technologies PLC ganz in sein Portfolio. Damit erweitert Bridgestone sein Angebot für Kunden der Sparte Nutzfahrzeuge (OTR, Off-the-Road).

Das speziell für Nfz entwickelte Reifenmanagementsystem TPMS (Tyre Pressure Monitoring System) von iTrack Solutions ermöglicht anhand mehrerer Funktionen eine umfassende Reifen- und Fahrzeugkontrolle. So lassen sich nicht nur Reifentemperatur und Reifendruck messen sondern auch die Geschwindigkeit sowie durch Geofencing der Standort ermitteln. Mit Hilfe dieser Funktionen könnten OTR-Kunden ihre Betriebsabläufe optimieren und gleichzeitig Rentabilität und Produktivität steigern, so Bridgestone.

Mit dem Erwerb der Managementlösung will das eigenen Angaben zufolge weltweit führende Unternehmen der Reifen- und Gummibranche auch im Bereich nachhaltiger Mobilitätslösungen eine Vorreiterrolle einnehmen. Das Bereitstellen mobilitätsbezogener Daten stelle für Kunden eine Datenbasis von hohem Wert dar, die ein wirtschaftliches Handeln unterstützten.

„Als globaler Anbieter von innovativen Lösungen schafft Bridgestone neue Werte für seine Kunden, indem reifen- und mobilitätsbezogene Daten geliefert werden, die zur Verbesserung von Betriebsabläufen beitragen“,

begründet Tomohiro Kusano, Vice President und Senior Officer und verantwortlich für den Bereich G-MAA (Mining, Aircraft, Agriculture) bei der Bridgestone Corporation, die Investition.

Wegen der positiven Resonanz auf den bereits im August 2019 geschlossenen Kooperationsvertrag und die darauf folgende Zusammenarbeit mit der iTrack-Lösungsplattform habe man sich nun entschlossen, das Angebot zu erweitern und die Anwendung vollständig zu integrieren. Alle Mitarbeiter von iTrack Solutions wechseln Unternehmensangaben zufolge im Zuge der Übernahme zu Bridgestone.

Der japanische Reifenhersteller Bridgestone mit Sitz in Tokyo produziert neben Reifen auch zahlreiche weitere Industriekautschuk- und Chemieprodukte sowie Sportartikel, die international in 40 Ländern vertrieben werden. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 22.000 Mitarbeiter und verfügt über 17 Produktionsanlagen.

Printer Friendly, PDF & Email