Werbung
Werbung
Werbung

DAF Driver Challenge: Peter Jacobs gewinnt

Im Finale zur DAF International Driver Challenge kämpften 18 Fahrer aus 18 europäischen Ländern um den Titel. Der Belgier Peter Jacobs holte sich die Trophäe. Der deutsche Finalist Steffen Gebhart landete auf Platz fünf.

Peter Jacobs (Belgien, Mitte) gewinnt die DAF Driver Challenge. Zweiter wurde Neijus Vitauskas (Litauen, li.), Dritter Miroslav Svoboda (Tschechien, re.). Foto: DAF
Peter Jacobs (Belgien, Mitte) gewinnt die DAF Driver Challenge. Zweiter wurde Neijus Vitauskas (Litauen, li.), Dritter Miroslav Svoboda (Tschechien, re.). Foto: DAF
Werbung
Werbung
Anna Barbara Brüggmann
(erschienen bei Transport von Robert Domina)

„Extremely challenging“, also eine wahre Herausforderung war der gesamte Wettbewerb für Peter Jacobs, und er widmete den Preis „den vielen Profis da draußen, die jeden Tag für die Gesellschaft unterwegs sind.“ Neben den praktischen Disziplinen waren auch die theoretischen Prüfungen zu den Themen Technik, Gesetzgebung und Regularien für den belgischen Silo-Fahrer „ganz schön happig“. Sein Arbeitgeber, die Alders Bulk Logistic, freute sich ebenfalls mit.

Ausrichter DAF hatte sich für das Finale der DAF Driver Challenge bei Partner Goodyear auf der Goodyear Test-Strecke nahe des luxemburgischen Goodyear-Werkes Colmar-Berg eingemietet. 18 Finalisten aus den europäischen Länderwettbewerben kämpften am letzten September-Wochenende um den Titel, frei nach dem Motto "Be the Best - Drive the Best".

Vorausgegangen waren nationale Ausscheidungen im Frühling 2019 mit über 1.000 Teilnehmern. Was nun in Colmar-Berg zum Finale antrat, darf sich also durchaus zur „Creme de la Creme“ der europäischen Spitzen-Fahrer zählen.

Die sechsköpfige Jury, darunter Truck- und Tourenwagen-Racerin Ellen Lohr und die am Nürburgring beheimatete Rennfahrerin Sabine Schmitz (bekannt aus „Top Gear“), wachten mit scharfen Augen über die Einhaltung der Regeln. Wichtig: Der Wettbewerb stand von Anfang an allen Fahrern offen – egal mit welcher Truck-Marke sie täglich unterwegs sind.

Harry Wolters, Präsident von DAF Trucks und Vorsitzender der Jury: „Diese Challenge hat gezeigt, dass die Lkw-Fahrer von heute wahre Profis sein müssen, mit enormen Kenntnissen und Fertigkeiten. Und um diese Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, haben wir uns diese Art der Plattform ausgedacht, den sportlichen Wettkampf.“

 

Deutscher Finalist war Steffen Gebhart aus Neustadt an der Weinstraße. Der Fahrschul-Inhaber und Fahrer-Trainer kämpfte zusammen mit 17 Wettbewerbern in sieben Disziplinen, darunter Wirtschaftliches Fahren, Daily Checks, Ankuppeln, Social Skills, Interview, Theorie und Manövrieren um den Titel.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung