Reifenshops: Delticom ergänzt Produktkategorie Motoröle

Der Online-Reifenhändler nimmt Motoröle in seine Händler- und Endkundenshops auf. Somit sind Produkte für fast alle gängigen Fahrzeuge verfügbar, sowohl der Eigenmarke wie diejenigen der Premiumhersteller.

In den Online-Reifenshops von Delticom können Händler und Endkunden jetzt auch Motoröle beziehen. | Bild: Delticom AG.
In den Online-Reifenshops von Delticom können Händler und Endkunden jetzt auch Motoröle beziehen. | Bild: Delticom AG.
Claudia Leistritz

Seit Ende 2021 ergänzt das Hannoveraner Unternehmen Delticom, eigenen Angaben zufolge Europas führender Internet-Reifenhändler, seine aus 600 Reifenmarken und über 40.000 Reifenmodellen bestehende Angebotspalette um die Motorenöle verschiedener Hersteller.

Darunter finden sich Marken wie Castrol, Liqui Moly oder Aral in verschiedenen Gebindegrößen. Außer den Premium-Ölen hat der Anbieter auch die Eigenmarke „High Performer“ in seinem Portfolio. Die Öle sind erhältlich in Händlershops wie Autoreifenonline.de, aber auch Endkunden-Plattformen wie ReifenDirekt.de.

„Jedes Fahrzeug benötigt ein individuelles Öl“, sagt Markus Schulz, Experte für Schmierstoffe & Öle bei Delticom. „Mit unserer Auswahl decken wir den Großteil aller gängigen Fahrzeuge ab.“

Mit der neuen Sortimentserweiterung vergrößert Delticom sein Serviceangebot. Endkunden wie Händler können sich zu Ihrer Reifenbestellung aus einer Hand gleich das passende Öl mitliefern lassen.

Die Delticom AG verfügt über mehrere Tochtergesellschaften in Deutschland, ist aber auch in Rumänien und Großbritannien sowie in Russland, der Ukraine sowie den Vereinigten Staaten vertreten.

Nach eigenen Angaben betreibt Delticom in über 40 Ländern mehr als 350 Onlineshops und Vertriebsplattformen. Werkstattpartner finden sich in ganz Europa verteilt den Angaben zufolge insgesamt 33.981, davon mit über 8.500 die meisten in Deutschland, sowie mit 5.700 in Frankreich. Über 3.800 sind in Italien lokalisiert, immer noch mehr als 2.700 in der Schweiz. England kommt auf 2.044, Schweden und die Niederlande jeweils etwa auf 1.350 Partnerwerkstätten.

Printer Friendly, PDF & Email