LogiMAT 2020: Hoffmann präsentiert Arbeitsmobiliar mit Baukastenprinzip

Auf der Fachmesse für Intralogistik LogiMAT von 10. bis 12. März 2020 in Stuttgart will der Experte für Betriebseinrichtungen sein neues Programm an Industriearbeitsplätzen vorstellen, die aus untereinander kombinierbaren Modulen bestehen.

Die neue Werkstatteinrichtung lässt sich modular zusammenstellen | Foto: Hoffmann Group.
Die neue Werkstatteinrichtung lässt sich modular zusammenstellen | Foto: Hoffmann Group.
Claudia Leistritz

Bei der neuen Betriebseinsrichtungsserie Garant Gridline des Herstellers für Werkstattbedarf sind Möbel und Zubehör zum Beispiel so aufeinander abgestimmt, dass sie sich beliebig kombinieren lassen. Das ermöglichen standardisierte Maße und einheitliche Raster, in die sich die verschiedenen Werkstattmöbel wie Bänke, Wagen, Schränke oder Workstations platzsparend zusammenstellen lassen. Die große Anzahl an Kombinationen trägt zur optimalen Abstimmung der Arbeitsbedingungen bei und ermöglicht unter anderem ein aktives Arbeiten zur Effizienzsteigerung, so der Hersteller.

Weiters steht die Vorstellung von Warenausgabeautomaten der Produktfamilie Garant Tool24 in verschiedenen Schrankgrößen auf dem Programm, modular kombinierbar und auf Wunsch mit zentraler Steuerungseinheit. Diese können zudem mit Liftsystemen und Umlaufregalen ergänzt werden. Aus der Produktpalette will das Unternehmen auch seine neueste Software vorstellen, die mit Hilfe einer zentralen Datenbank Benutzer und Waren über mehrere Systeme verbinden kann und nun auch über individuell einstellbare Im- und Exportanwendungen verfügt.

Die Hoffmann Group ist auf der LogiMAT in Halle 5, Stand 5D47 zu finden.

Printer Friendly, PDF & Email