Schaeffler ernennt neuen CEO für Automotive Aftermarket

Der derzeitige Geschäftsführer der Sparte Automotive Aftermarket Michael Söding geht zum Ende des Jahres in den Ruhestand, Nachfolger wird Jens Schüler.

Geht zum Ende des Jahres in den Ruhestand: Michael Söding. Bild: Schaeffler AG.
Geht zum Ende des Jahres in den Ruhestand: Michael Söding. Bild: Schaeffler AG.
Claudia Leistritz

In einer außerordentlichen Sitzung hat der Aufsichtsrat des Automobilzulieferers und Technologiekonzerns Schaeffler AG Jens Schüler zum neuen Chief Executive Officer (CEO) der Sparte Automotive Aftermarket berufen. Mit Wirkung zum 1. Januar 2022 wird er den Unternehmensbereich als Nachfolger von Michael Söding leiten, der 20 Jahre bei Schaeffler tätig war und sich zum Jahrsende auf eigenen Wunsch in den Ruhestand verabschiedet. Unter seiner Leitung erzielte die Sparte im Jahr 2020 einen Umsatz von 1,64 Milliarden Euro, wie das Unternehmen berichtet.

Söding studierte Wirtschaftsingenieurwesen und begann seine berufliche Karriere 1989 bei einem namhaften Reifenhersteller. Nach verschiedenen Stationen in der Aftermarket-Branche kam er 2002 zur Schaeffler Gruppe und übernahm dort verschiedene leitende Funktionen im Vertrieb und im Marketing. Von 2009 bis 2017 war er als Vorsitzender der Geschäftsleitung für das weltweite Ersatzteilgeschäft des Unternehmens verantwortlich. Als 2018 der Automotive Aftermarket zur dritten Sparte des Unternehmens mit eigenem Vorstandsressort eingerichtet wurde, berief man Söding in den Vorstand des Konzerns. Er ist Mitglied in mehreren nationalen und internationalen Verbänden und Mitbegründer von Brancheninitiativen wie beispielsweise TecAlliance oder Caruso.

„Schaeffler Automotive Aftermarket ist zu einem globalen Marktführer aufgestiegen und trägt sehr erfolgreich zum Ergebnis der Schaeffler AG bei. Der nie dagewesene Transformationsbedarf hin zu datenbasierten Geschäftsmodellen, Digitalisierung und gesteigerter Customer Experience ist der ideale Zeitpunkt für einen Stabwechsel an die nächste Generation“, meinte Söding.

Der neue CEO für den Automotive Aftermarket von Schaeffler Jens Schüler arbeitete viele Jahre auch international in den Bereichen Strategie, Vertrieb, Marketing sowie Digitalisierung. Er kam nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre 2003 zu Schaeffler und begann als Assistent des Präsidenten und CEO von Schaeffler Automotive Aftermarket. Dann war er überwiegend in der strategischen Planung tätig und übernahm 2011 als President Automotive Aftermarket North America leitende Funktionen in der Region Americas, 2014 wurde er President Automotive Aftermarket für Schaeffler Americas. Seit 2018 verantwortet er innerhalb der Sparte Automotive Aftermarket den globalen Vertrieb und das Marketing.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)