Werbung
Werbung

Keine Vertragsverlängerung: ZF wählt neues Vorstandsmitglied

Der Friedrichshafener Technologiekonzern beruft Dr. Peter Holdmann als Nachfolger von Dr. Martin Fischer in den Vorstand.

Dr. Peter Holdmann kennt den ZF-Konzern seit 20 Jahren und wird zum 1. Mai 2024 Vorstandsmitglied. | Bild: ZF.
Dr. Peter Holdmann kennt den ZF-Konzern seit 20 Jahren und wird zum 1. Mai 2024 Vorstandsmitglied. | Bild: ZF.
Werbung
Werbung
Claudia Leistritz

Zum 1. Mai 2024 begrüßt das baden-württembergische Zuliefer- und Mobilitätsunternehmen ZF einen neuen Vorstand in seinen Reihen. Auf der letzten turnusmäßigen Sitzung des Aufsichtsrats wurde Dr. Peter Holdmann zum neuen Mitglied bestimmt. Er ersetzt in dem aus sechs Personen zusammengesetzten Vorstandsteam Dr. Martin Fischer, der sich beruflich neu orientieren will und auf eigenen Wunsch ab November 2024 dem Unternehmen nicht mehr zur Verfügung steht.

„Ich blicke mit Stolz zurück auf eine sehr engagierte Zeit bei ZF“, sagt Dr. Fischer. In seiner Tätigkeit habe vor allem mit einer intensiven Transformation seiner Geschäftsbereiche zu tun gehabt. Zu seinen Aufgabenbereichen zählen das Ressort Qualität, die Bereiche passive Sicherheitstechnik, Elektronik und ADAS sowie Chassis-Systeme. Außerdem ist der promovierte Elektroingenieur (TU Darmstadt), der seit November 2019 dem Vorstand der ZF Group angehört, bei dem Technologiekonzern für die Regionen Nord- und Südamerika zuständig. Seinen Aufgaben kommt er am Standort Northville im Westteil von Detroit im US-Bundesstaat Michigan nach, dem „Zentrum der US-amerikanischen Automobilindustrie“.

Neue Division Chassis Solutions

Besonders prägend habe er die jüngst erfolgte Zusammenführung der beiden Divisionen Pkw-Fahrwerktechnik und Aktive Sicherheitstechnik zur neuen Division Chassis Solutions empfunden – somit biete sich nun der richtige Zeitpunkt für eine berufliche Neuorientierung. Dr. Fischer schließt: „Ich bin überzeugt, dass der Konzern mit seiner Strategie und vielen hochqualifizierten Kolleginnen und Kollegen für die Zukunft sehr gut aufgestellt ist“.

Den Weggang des Experten für Sicherheitstechnik und Assistenzsysteme bedauert der Vorsitzende des Aufsichtsrats Dr. Heinrich Hiesinger. „Dr. Martin Fischer hat mit seiner Arbeit in sehr herausfordernden Zeiten zum Erfolg des Unternehmens beigetragen.“ Er habe auch den Ausbau des Geschäfts in Nord- und Südamerika vorangebracht und nach Übernahme der auf sicherheitsrelevante Fahrzeugteile spezialisierten Marke TRW 2015 das Unternehmen zum führenden Anbieter der elektrischen Steuer- und Bremssysteme Steer-by-Wire- und Brake-by-Wire entwickelt.

Die Friedrichshafener Zeppelin-Stiftung, die 93,8 Prozent der Anteile an ZF hält, vertrat deren Vorsitzender Andreas Brand. Der Oberbürgermeister der Stadt dankte Dr. Fischer für die ausgezeichnete Arbeit und versicherte, mit der Berufung von Dr. Peter Holdmann als Nachfolger werde die Kontinuität im ZF-Vorstand beibehalten.

Bereits mit 1. Mai 2024 wird nun der 54-jährige Dr. Peter Holdmann den Vorstand unterstützen. In dieser Funktion wird ihm zu diesem Zeitpunkt die Verantwortung für die Division Chassis Solutions sowie das Ressort Qualität übertragen. Dr. Fischer wird bis zu seinem Ausscheiden Ende Oktober noch die übrigen Divisionen Passive Sicherheitstechnik, Elektronik und ADAS sowie die Region Nord- und Südamerika leiten und die Aufgaben zeitlich gestaffelt übergeben.

Dr. Holdmann arbeitet seit vielen Jahren bei ZF und ist Experte im Bereich Fahrwerktechnik. Er soll vor allem das Segment intelligenter Chassis-Systeme, dem man für die Zukunft bei Fahrzeugen eine zentrale Bedeutung beimisst, stärken. Der Maschinenbau- und Fahrzeugtechnikingenieur promovierte an der RWTH Aachen und kam im Jahr 2000 zu ZF. Dort durchlief er verschiedene Führungsfunktionen in der Division Pkw-Fahrwerktechnik und übernahm 2008 die Gesamtverantwortung des Geschäftsfelds Fahrwerkmodule und Fahrwerksysteme. Mit Übernahme von TRW Automotive 2015 kam er in die neue Division Aktive und Passive Sicherheitstechnik und war, nicht weit des Einsatzortes von Vorgänger Dr. Fischer, am Standort Detroit für das Bremsen- und Lenkungsgeschäft verantwortlich. Seit 2019 leitet Holdmann die Division Pkw-Fahrwerktechnik, die unter der Leitung von Dr. Fischer zu Jahresbeginn in die neue Division Chassis Solutions überführt wurde.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung