Werbung
Werbung

Führungswechsel vollzogen

Robert Rademacher hat sein Amt als Präsident des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (ZDK) an Jürgen Karpinski übergeben.

Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Robert Rademacher (74) war acht Jahre lang Präsident des Verbands und hatte nicht wieder für das Spitzenamt kandidiert. Er wird dem ZDK künftig als Ehrenpräsident zur Seite stehen.

Sein Nachfolger ist der gelernte Kfz-Meister Jürgen Karpinski (64). Er ist seit 1986 Geschäftsführer von Auto Schmitt mit Audi- und VW-Betrieben in Frankfurt und Idstein. Seit 2005 ist er Mitglied im ZDK-Vorstand und wurde am 13. Juni auf der Mitgliederversammlung einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt.

(sk)

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung