Coparts wählt neuen Geschäftsführer

Der Essener Einkaufsverband für Autoteile hat mit Dirk Wittenberg einen Aftermarket-Experten zum neuen Geschäftsführer ernannt.

Wird Nachfolger von Ulrich Wohlgemuth als Geschäftsführer der Coparts Autoteile GmbH: Dirk Wittenberg. Foto: Coparts.
Wird Nachfolger von Ulrich Wohlgemuth als Geschäftsführer der Coparts Autoteile GmbH: Dirk Wittenberg. Foto: Coparts.
Claudia Leistritz

Der künftige Geschäftsführer beginnt bei Coparts zum 1. März zunächst in der Funktion als Direktor Marketing. Zum Ende des Jahres wird er Ulrich Wohlgemuth in der Geschäftsführung ablösen, der sich zu diesem Zeitpunkt in den Ruhestand verabschiedet.

Wittenberg sei aus einer großen Anzahl von Bewerbern als passendster Kandidat einstimmig von den Gesellschaftern gewählt worden und bringe herausragende Kenntnisse für die Position mit, so Coparts-Gesellschafter Matthias Wittich. Durch seine langjährige Karriere auch in internationalen Konzernen verfüge er über weitreichende Kenntnisse in der Branche und sei ebenso vertraut mit der Struktur von Familienunternehmen. „Dirk Wittenberg hat 25 Jahre lang als Vertriebs- und Marketingmann nationale und internationale Erfahrung gesammelt. Und er ist bereits bestens im Automotive Aftermarket vernetzt.“

Zuvor arbeitete der Diplom-Betriebswirt und Diplom-Informatiker bei Continental Aftermarket & Services. Weiters war er für den japanischen Akku- und Autobatteriehersteller Yuasa, beim Online-Händler Amazon, beim Hersteller von Fahrzeugbeleuchtung Osram sowie bei Siemens tätig. Den Fahrzeugteilemarkt kennt er von seiner über zehnjährigen Tätigkeit in der Betreuung von Kunden des Automotive Aftermarket. Zudem verfügt er über Erfahrungen im deutschen und internationalen Vertrieb, im E-Commerce und im Projekt- und Produktmanagement.

Zur Übergabe der Geschäfte bis zum Ende des Jahres soll Wittenberg laut Bericht ab März an der Seite von Wohlgemuth arbeiten. „Durch die weitsichtige Übergangsplanung der Gesellschafter werde ich von seiner umfangreichen Erfahrung maximal profitieren. Ich freue mich darauf, die Zukunft der Coparts mitgestalten zu können“, sagt Wittenberg. Seine Hauptaufgabe werde in der fortgesetzten Digitalisierung des Unternehmens und der Weiterentwicklung der Telematik-Sparte bestehen. „Mit Dirk Wittenberg konnten wir einen Branchenkenner gewinnen, der die Herausforderungen der Zukunft sehr gut umsetzen kann. Mit ihm weiß ich meine Herzensangelegenheit in besten Händen“, so Wohlgemuth.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)