Mehr Effizienz, mehr Sicherheit: Volvo Trucks bringt vier neue Lkw-Modelle

Eine optimierte Fahrerkabine, höhere Sicherheit sowie Produktivität standen bei der Entwicklung der vier Modelle im Fokus, die nun vom Band laufen.

Die neue Truck-Generation läuft zunächst in den Produktionsstätten von Volvo Trucks im schwedischen Göteborg, Gent in Belgien sowie Kaluga in Russland vom Band. (Foto: Volvo Trucks)
Die neue Truck-Generation läuft zunächst in den Produktionsstätten von Volvo Trucks im schwedischen Göteborg, Gent in Belgien sowie Kaluga in Russland vom Band. (Foto: Volvo Trucks)
Claudia Leistritz
(erschienen bei Transport von Christine Harttmann)

Volvo Trucks startet die Produktion der neuesten Lkw Generation. Wie der Hersteller gegenüber der Presse bekannt gab, werden die Modelle Volvo FH, FH16, FM und FMX in Kürze in Europa ausgeliefert. In den Volvo-Produktionsstätten in Schweden, Belgien und Russland würden die Bänder für die in 2020 vorgestellten Modelle anlaufen. Der Lkw-Bauer hatte die Präsentation und Produktion der neuen Generation wegen der Corona-Pandemie zunächst verschoben. Dass jetzt die Bänder in der Fertigung anlaufen, begrüßt Roger Alm, Präsident von Volvo Trucks, ausdrücklich:

„Alle vier Lkw-Modelle wurden mit einem starken Fokus auf die Verbesserung der Fahrerumgebung, die Sicherheit und die Produktivität der Fahrzeuge entwickelt und sind effizienter als ihre Vorgänger.“

Die Modelle Volvo FM und FMX haben eine komplett neue Kabine mit veränderten A-Säulen. Dadurch würden, so beschreibt es der Hersteller, Fahrer und Fahrerinnen bis zu einem zusätzlichen Kubikmeter mehr Platz im Innenraum erhalten. Verbessert hat sich demnach auch die Lichtsituation in der Kabine sowie die Sicht auf den umliegenden Straßenverkehr. Durch eine Kamera im Spiegelsockel der Beifahrerseite kann die Übersicht zusätzlich verbessert werden. Fahrerinnen und Fahrer erhalten damit eine vollständigere Seitenansicht, die ihnen auf einem zusätzlichen Display im Amaturenbrett angezeigt wird. Bis zu acht Kameras können optional installiert werden.

Weitere wichtige Updates sind die neue Fahrerschnittstelle und die adaptiven Scheinwerfer, die Volo als Zusatzausstattung anbietet und die für mehr Sicherheit sorgen sollen. Der neue Volvo FH und FM können laut dem Hersteller auch auf erhebliche Kraftstoff- und CO2-Einsparungen zugeschnitten werden, beispielsweise beim Volvo FH mit der I-Save-Technologie.

Truck-Chef Alm verweist darauf, dass die vier neuen Modelle „sowohl zu mehr Sicherheit auf den Straßen, als auch zu einer weiteren Verringerung der Umweltbelastung“ beitragen werden.

„Dieser Produktionsstart ist angesichts des herausfordernden Jahres, das wir gerade durchgemacht haben, für alle Beteiligten etwas Besonderes.“

Die neuen Modelle seien, so der Hersteller, mit Blick auf elektrifizierte Antriebsstränge entwickelt, deren Produktionsstart für das Jahr 2022 angekündigt ist.

„Das bedeutet, dass der Übergang zu fossilfreien Transporten für unsere Kunden in Zukunft nahtlos verläuft, da sie weiterhin ihr Lieblingsmodell von Volvo Trucks fahren können“, sagt Alm.

Die Lkw werden zunächst in den Produktionsstätten von Volvo Trucks im schwedischen Göteborg, Gent in Belgien sowie Kaluga in Russland gefertigt. Das Montagewerk in Tuve, Göteborg, wird im März 2021 die Produktion aufnehmen. Martin Folin, kommissarischer VP Operations im Werk Tuve, sagt hierzu:

„Wir haben uns lange Zeit auf diesen Start vorbereitet und arbeiten gemeinsam daran, großartige Lkw zu bauen. Das Werksteam in Tuve freut sich darauf, diese brandneuen Modelle in höchster Qualität an unsere Kunden zu liefern.“

Die neuen Lkw bieten unterschiedliche Kabinenvarianten und können an zahlreiche Anwendungen angepasst werden.

Printer Friendly, PDF & Email