Infotainment, Pannenservice, Notruf: MAN TGE werden serienmäßig vernetzt

Ab sofort liefert MAN Truck & Bus laut Unternehmensbericht fast alle seine neuen Transporter der Baureihe TGE mit einer Telematik-Box für schnellen Zugriff auf Sicherheitsfunktionen sowie einer Auswahl an Infotainment-Systemen.

Das neue Infotainmentsystem "MAN Media Van Business Navigation". Foto: MAN Truck & Bus.
Das neue Infotainmentsystem "MAN Media Van Business Navigation". Foto: MAN Truck & Bus.
Claudia Leistritz

So ergänzt der Konzern seine Vans mit neuen digitalen Angeboten und Konnektivitäten. Gemeinsam mit der Telematik-Box für den Noteinsatz gehören dann onlinefähige Infotainment-Systeme einer „völlig neuen Generation“ zur Ausstattung der Fahrkabine. Der Hersteller verspricht damit ganz neue Möglichkeiten der Vernetzung und eine spürbare Alltagserleichterung. Die Infotainment-Funktion fasst mehrere Dienste zusammen wie beispielsweise den MAN Live-Verkehr, zudem ermöglichen neue In-Vehicle-Apps den schnellen Zugriff auf wichtige Fahrer-Informationen.

Ergänzende In-Vehicle-Apps

Bereits jetzt enthält die onlinefähige Navigationslösung in der erweiterten Ausstattung die intuitiv bedienbaren Funktionen Tanken und Parken als In-Vehicle-App, die die Fahrer mit den aktuellsten Angaben zu Kraftstoffpreisen oder Parkgebühren versorgt. Andere Anwendungen dieser Art, die beispielsweise über Nachrichten und Wetter informieren sowie weitere digitale Angebote bereitstellen, will MAN DigitalServices kontinuierlich in der nächsten Zeit ergänzen.

Neues Infotainment parallel zum Bau des neuen MAN TGE

Erhältlich sind die neuen, insgesamt vier Infotainmentsysteme laut Unternehmensangaben für nahezu alle MAN TGE mit Dieselantrieb ab dem Modelljahr 2021, dessen Produktionsstart mit einem großen Teil der neuen Optionen bereits erfolgt sei. Für diese Version steht auch ein 3-Tasten-Modul zur Verfügung, das Sicherheit und Komfort des Fahrers deutlich steigern soll.

Sicherheit im Notfall mit 3-Tasten-Modul

Für den TGE des Modelljahrs 2021 wird das mit zwei grauen und einer signalroten Taste ausgestattete Modul an der Kabinendecke platziert. Der Fahrer stellt damit ohne den Weg über ein Mobiltelefon per Tastendruck direkt eine Verbindung mit dem EU-Notruf, dem MAN Pannenruf oder dem MAN Inforuf her.

Wird die signalrote SOS-Taste aktiviert, verbindet das System, ebenso wie beim Auslösen des Airbags, automatisch über die Notrufnummer 112 mit der Notrufzentrale. Gleichzeitig übermittelt das Modul die Standortdaten des Fahrzeuges und weitere „gesetzlich definierte“ Informationen, damit gegebenenfalls die Rettungsmaßnahmen reibungsloser ablaufen können.

Die MAN Pannenruf-Taste mit dem Schraubenschlüssel-Symbol verbindet beim Auslösen automatisch mit dem MAN Mobile24-Call-Center. Über die Weitervermittlung der im Infotainment-System voreingestellten Sprache gerät der Fahrer gleich an den richtigen Ansprechpartner im Call-Center. Parallel dazu werden wichtige Fahrzeugdaten wie Standort und Fehlercodes an MAN Mobile24 übermittelt, damit im Falle einer Panne schneller diagnostiziert und repariert werden kann.

Über die mit dem i-Symbol gekennzeichnete Infotaste schließlich kontaktiert der Fahrer die MAN Mobile24-Zentrale, wenn er Fragen zum Fahrzeug hat.

Das 3-Tasten-Modul ist laut Hersteller verfügbar für alle neuen Radio-Modelle im MAN TGE, in der „MAN Radio Van“-Basisversion gegen Aufpreis, alle anderen Modelle erhalten das Modul serienmäßig.

Vier neue Infotainment-Systeme

Insgesamt stellt MAN mit der neuen Infotainment-Generation vier unterschiedlich konfigurierte Versionen zur Verfügung:

MAN Radio Van

Mit der Einstiegsvariante der MAN TGE Infotainmentsysteme erhält der Nutzer ein einfaches Radio mit SD-Kartenschacht zum Abspielen eigener Audiodateien. Bedient wird das System über Tasten und Drehknöpfe. Für diese Variante kann das 3-Tasten-Modul mit Notruf, MAN Pannenruf und MAN Inforuf ab Werk zwar bestellt werden, eine Nachrüstung ist jedoch laut Hersteller nicht möglich.

MAN Media Van

Die Grundversion des Infotainmentsystems enthält ein 6,5 Zoll großes TFT Farbdisplay mit Touchscreen und verbindet mit Radio, Mediacenter, Freisprecheinrichtung und Bordcomputer. Alle Funktionen sind über den Touchscreen bedienbar. Über die Schnittstelle MAN SmartLik kann unter anderem ein Mobiltelefon per Kabel angeschlossen und mit dem Infotainmentsystem wie auch, über MirrorLink, Apple CarPlay oder Android Auto, mit Streaming-Diensten und Navigations-Apps verbunden werden. Für diese Variante ist das 3-Tasten-Modul bereits inkludiert.

MAN Media Van Business

Für die nächste Komfortstufe gibt es ein 8 Zoll großes Farbdisplay mit Touchscreen. Hier kann ein Smartphone über die Schnittstelle Wireless MAN SmartLink auch kabellos verbunden werden und die Freisprechanlage und Streaming-Dienste auf dem Infotainment System nutzen. Zudem können In-Vehicle-Apps wie beispielsweise für Wetter oder Nachrichten verwendet werden. Auch hier ist das 3-Tasten-Modul inklusive.

MAN Media Van Business Navigation

Die höchste Stufe der angebotenen Infotainmentsysteme eignet sich dem Hersteller zufolge vor allem für gewerbliche Einsätze. Es enthält zusätzlich erweiterte InVehicle-Apps, die einige in die Navigationssuche integrierte Funktionen beinhalten wie Parkplatzsuche oder Kraftstoffpreise. Optional kann eine Rückfahrkamera angeschlossen werden. Außerdem verbindet ein integriertes Navigationssystem mit dem MAN Live-Verkehr und aktualisiert regelmäßig Straßenkarten. Für die Nutzung der Echtzeit-Verkehrsanzeige und die Karten-Updates ist eine Zwei-Jahres-Lizenz eingeschlossen, die bei Bedarf verlängert werden kann. Auch ohne Verlängerung kann die Navigationsgrundfunktion, also ohne Kartenaktualisierung und Live-Verkehr, weitergenutzt werden. Das 3-Tasten-Modul ist in dieser Konfiguration ebenfalls enthalten.

 

MAN Truck & Bus ist einer der führenden europäischen Nutzfahrzeughersteller und Anbieter von Transportlösungen. Der Umsatz beträgt eigenen Angaben zufolge für das Jahr 2019 rund 11 Milliarden Euro. Zum Portfolio des in München ansässigen Unternehmens gehören Transporter, Lkw, Busse, Diesel- und Gasmotoren sowie Dienstleistungen zum Thema Personenbeförderung und Gütertransport. MAN Truck & Bus beschäftigt weltweit über 37.000 Mitarbeiter und gehört zur Unternehmensgruppe Traton SE, einer Tochtergesellschaft der Volkswagen AG.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)