Werbung
Werbung
Werbung

WOW integriert Kältemittelanalyse

Der Werkstattausrüster hat die Lösungen zur Diagnose und Klimaservice aufgerüstet. Zur Automechanika zeigt WOW unter anderem, wie das Gerät Coolius Y50A verunreinigtes Kältemittel erkennt.

Das Serviceteam von WOW! unterstützt die Werkstatt auch vor Ort und sichert den Produkten ein langes System-Leben.
Das Serviceteam von WOW! unterstützt die Werkstatt auch vor Ort und sichert den Produkten ein langes System-Leben.
Werbung
Werbung
Martin Schachtner

WOW! Würth Online World GmbH präsentiert auf der diesjährigen Automechanika Produkte und Lösungen rund um den Service für die Werkstatt. Das Unternehmen wird an zwei Orten auf dem Messegelände zu finden sein: Ein eigener Stand befindet sich in Halle 9 (Stand D06). Zudem zeigt sich WOW auf dem Stand der Konzernmutter Würth in Halle 11 (Stand C35).

Im Bereich Fahrzeugdiagnose zeigt der Spezialist erste Einblicke in neue Themenbereiche wie Kalibrierung von Fahrerassistenzsystemen (FAS), erweiterte Fehlersuche sowie Augmented Reality (AR). In der Ankündigung hieß es, WOW will externe Werkstatttechniker als AR-Funktion in die Werkstatt holen. Die Remote-Hilfe sei webbasiert und mit jedem Endgerät nutzbar. In die WOW-Diagnoselösungen will durch Software-Updates die FAS-Kalibrierung ermöglichen. So könnten Kunden den kompletten Kalibrierablauf in Verbindung mit dem neuen Werkzeug durchführen, hieß es.

In Frankfurt soll zudem das Klimaservicegerät Coolius Y50A vorgeführt werden. Das System biete Klimaservice mit integrierter Kältemittelanalyse. So soll sich die Zusammensetzung des vorhandenen Kältemittels auswerten und dokumentieren lassen. Nach aktuellstem Leitfaden 5 Revision 01 arbeiten auch die Abgasuntersuchungsgeräte der WOW! Emission-Reihe. Die zur Automechanika präsentierten Systeme verfügen natürlich über die Technologie, die ab Januar geforderte Trübungsmessung sowie CO-Messung, bei Euro-6-Fahrzeugen zu ermöglichen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung