Standheizung digital steuern: EasyStart Web von Eberspächer

Eine Standheizung sorgt im Winter für klare Sicht bei Scheiben und komfortable Wärme im Innenraum. Die Steuerung der neuesten Standheizungs-Generation von Eberspächer erfolgt auf Wunsch auch per Sprachbefehl: mit Amazon Alexa.

Mit internetfähigem Endgerät, Alexa-Steuerung oder Smartwatch sowie der EasyStart Web-Fernbedienung und der entsprechenden App lässt sich die Standheizung einschalten. Foto: Eberspächer.
Mit internetfähigem Endgerät, Alexa-Steuerung oder Smartwatch sowie der EasyStart Web-Fernbedienung und der entsprechenden App lässt sich die Standheizung einschalten. Foto: Eberspächer.
Claudia Leistritz

Vorteil einer Standheizung ist nicht nur eine bereits vor Fahrtbeginn erreichte, angenehme Temperatur und die freie Sicht durch alle, nicht nur die freigekratzten Scheiben, so der Experte für Fahrzeug-Klimasysteme.

Mit der unverstellten Sicht sei auch angeschnallt eine höhere Bewegungsfreiheit gegeben – unabdingbar für jede Art Manöver mit dem Fahrzeug, ob beim Einparken oder Rangieren. Für eine Standheizung spricht auch die Tatsache, dass nur unzureichend freigekratzte Scheiben sogar Bußgelder zur Folge haben können. Zudem können Standheizungen ohne großen Aufwand für Fahrzeuge ohne diese Ausstattung nachgerüstet werden, so Eberspächer.

Betrieb über den Kühlwasserkreislauf

Die kraftstoffbetriebene Standheizung heizt das Auto bei ausgeschaltetem Motor. Die Wasserheizung Eberspächer Hydronic S3 Economy beispielsweise ist dabei mit dem Kühlwasserkreislauf des Fahrzeugs verbunden, heizt das Kühlwasser an und verteilt die daraus entstehende Wärme über das Lüftungssystem des Autos im Innenraum, so dass dieser in nur wenigen Minuten eine angenehme Wärme erreicht.

Steuerung digital, per Sprachbefehl oder Funk

Eingeschaltet werden kann das Gerät vor Beginn der Fahrt digital über das Smartphone, bestimmte Smartwatch-Modelle oder auch jedes andere internetfähige Gerät mit passender App, das die Heizgerätefernbedienung EasyStart Web aktiviert, die wiederum die Standheizung im Auto in Gang setzt. Alternativ kann das auch mit dem entsprechenden Gerät der Amazon Alexa-Sprachbefehl „Alexa, öffne Standheizung und schalte Standheizung ein“ oder das bewährte Funkgerät des Herstellers.

Europaweit nutzbar

Das Bedienelement EasyStart Web hat Herstellerangaben zufolge einen Sim-Chip mit Roamingfunktion für alle europäischen Länder, funktioniert dort nahezu überall an Standorten mit Netzabdeckung und kann über alle internetfähigen Geräte mit Smartphone-oder Smartwatch-App sowie eine Browserversion gesteuert werden. Bis zu fünf Nutzer können darauf zugreifen.

Mehrere Möglichkeiten

Wer die Standheizung trotzdem nicht digital aktivieren will, kann alternativ auch weiterhin die klassische Funk-Fernbedienung EasyStart Pro verwenden. EasyStart Web und EasyStart Pro gemeinsam können bis zu zwei per CAN-Bus angeschlossene Heizgeräte bedienen. Für Hydronic-Geräte ist zudem auch eine Restwärmefunktion integriert.

Zwei Versionen für viele Fahrzeugtypen

Die Standheizung Hydronic S3 Economy ist nachrüstbar und erhältlich in einer benzinbetriebenen sowie einer dieselbetriebenen Version. Sie eignet sich für Pkw, Transporter, Reisemobile, Boote und Spezialfahrzeuge.

Weitere Informationen zu den Funktionen der Steuerelemente und die Eberspächer-Standheizung gibt es zum Beispiel auf der Website www.eberspaecher-standheizung.com.

Die Eberspächer Gruppe mit Sitz in Esslingen am Neckar zählt eigenen Angaben zufolge weltweit zu den führenden Systementwicklern und –lieferanten für die Automobilindustrie und bietet Lösungen zur Abgastechnik, Fahrzeugelektronik und Klimatsierung verschiedenster Fahrzeugtypen. 2019 erwirtschaftete das Familienunternehmen einen Umsatz von 4,9 Milliarden Euro.

Printer Friendly, PDF & Email