Werbung
Werbung
Werbung

Kostenkontrolle: Tec Alliance präsentiert Fleet Manager

Das Unternehmen für digitale Vernetzungslösungen im Automotive Aftermarket stellt auf der Flotte! Der Branchentreff in Düsseldorf am 18. und 19. März 2020 neue Module zur Kostenoptimierung unter anderem für Flottenmanager, Werkstätten und Hersteller vor.

Foto: Tec Alliance.
Foto: Tec Alliance.
Werbung
Werbung
Claudia Leistritz

Auch Leasinggesellschaften und Versicherungsunternehmen sollen von der neuen Software profitieren, die aus den Modulen Forecast und Job Management besteht. Die neuen Lösungen versprechen eine zeit- und kostensparende und damit effiziente Steuerung von Reparatur- und Wartungskosten. Die gesamte Auftragsabwicklung lasse sich somit beschleunigen.

Die beiden Module sind als Webservice für die Einbindung in bestehende Systeme oder als Webanwendung für Kunden verfügbar. Dabei kann die Anwendung von mehreren Nutzern bedient und vom Kunden selbst verwaltet werden und ist zudem verfügbar in 24 Sprachen, so der Pressebericht.

Das Element Forecast berechnet voraussichtliche Wartungs- und Verschleißkosten von Fahrzeugen auf Grundlage vergleichbarer Reparatur- und Wartungsinformationen (RMI). Damit seien fundierte Prognosen möglich, die vor allem Leasing- und Versicherungsgesellschaften als tragbare Berechnungsgrundlage für ihre Raten oder Prämien dienen können. Für Fahrzeughersteller sei der Bereich Wartung interessant, mit dem sie ihre Fahrzeuge mit denen anderer Anbieter vergleichen und somit Hilfen zur Gestaltung ihrer Angebote erhalten können. Werkstätten könnten zum Beispiel attraktive Pauschalen für ihren Service an Privat- wie Geschäftskunden weitergeben.

Das Element Job Management automatisiert den Informationsaustausch der Auftragsfreigabe zwischen Leasinggesellschaften, Flotten- und Fuhrparkmanagern oder Vesicherungsunternehmen und den Werkstätten. Somit lasse sich der Aufwand bei Rechnungsprüfungen und Reklamationen erheblich reduzieren und die Wartezeit bei der Freigabe für Werkstätten entfalle.

Neben der Speicherung aller Daten verfüge der Fleet Manager zudem noch über weitere Berechnungskonstellationen auf Datengrundlage der Fahrzeughersteller und werde stetig aktualisiert. Über 96 Prozent aller Marken und Modelle als Neufahrzeug in den letzten 3 Jahren seien laut Hersteller darin repräsentiert. Unter anderem 4,2 Millionen Wartungspläne und 7,7 Millionen technische Daten seien verfügbar. Der Stand von TecAlliance auf der Düsseldorfer Netzwerk-Messe lässt sich finden in Halle 8a, Stand Nr. G12-H11.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung