Online informieren und kaufen: Mahle stellt Customer-Care-Portal ins Netz

Für seine B2B-Kunden hat der Autoersatzteilspezialist Mahle Aftermarket seine Produktinformationen online zugänglich gemacht. Leichter und nachvollziehbarer soll damit Informationsbeschaffung wie Erwerb funktionieren und ist gleichermaßen nutzbar für Smartphone, Tablet oder PC.

24/7 verfügbar: das Customer-Care-Portal von Mahle. Bild: Mahle.
24/7 verfügbar: das Customer-Care-Portal von Mahle. Bild: Mahle.
Claudia Leistritz

Die Funktionsweise des Kundenportals wird in einem auf mahle-aftermarket.com abrufbaren kurzen Video erklärt. Nach dem Log-in erhält der Kunde zum Beispiel im e-shop Produktinformationen, kann die Artikel bestellen und dann die Abwicklung des Auftrags in der Bestellhistorie jederzeit verfolgen. Außerdem lassen sich Rechnungen und Lieferscheine herunterladen. Darüber hinaus sorgt ein neu eingeführtes Ticketing-System dafür, dass bei Lieferverzögerungen schnell über den neuesten Stand informiert wird und Anfragen umgehend bearbeitet werden.

Die steigenden Anforderungen an die Kunden machten die digitale Kommunikation unumgänglich, so Olaf Henning, Mitglied der Mahle Konzernleitung. Man müsse jederzeit schnell und überall Informationen bereitstellen können. Damit wolle man zum wirtschaftlichen Erfolg der Kunden beitragen:

„Der weitere Ausbau unseres Informationsangebotes hat ein klares Ziel – unsere Kunden dabei zu unterstützen, noch profitabler zu wirtschaften“.

Mahle wolle seine Kunden auch in Zukunft professionell und erfolgsorientiert bei den im Zuge des Mobilitätswandels anfallenden Anforderungen und sich ändernden Wettbewerbsbedingungen unterstützen, so das Unternehmen.

Der digitale Zugang zu seinem Produktangebot erfolgt somit im hundertsten Jubiläumsjahr des Konzerns, der in der Sparte Mahle Aftermarket auf Ersatzteile spezialisiert ist. Beliefert werden Partner in Handel, Werkstatt und Motorinstandsetzung, zum Portfolio zählen außerdem Produkte zur Werkstattausrüstung und Serviceleistungen sowie Schulungen.

Neben dem Hauptgeschäft von Mahle als Zulieferer für die Automobilindustrie im Bereich Antrieb und Klimatechnik mit mehr als 160 Produktionsstandorten in über 30 Ländern mit 79.000 Mitarbeitern verfügt der Geschäftsbereich Aftermarket nach Unternehmensangaben über weltweit 25 Standorte und 1.700 Beschäftigte.

Printer Friendly, PDF & Email