Das Thema Telematik/Software wird präsentiert von

Neue Funktionen: DAF Trucks erweitert DAF Connect

Mit DAF Connect stellt der Nfz-Hersteller seinen Kunden online seine Flottenmanagementplattform zur Verfügung. Neu enthalten sind nun ein Webshop und die Integrationsmöglichkeit von Drittanbieter-Software.

Die neuen Funktionen von DAF Connect sollen die Arbeitsprozesse noch übersichtlicher und einfacher gestalten. Foto: DAF Trucks.
Die neuen Funktionen von DAF Connect sollen die Arbeitsprozesse noch übersichtlicher und einfacher gestalten. Foto: DAF Trucks.
Claudia Leistritz

Ab Werk sind bereits zahlreiche Fahrzeuge von DAF mit dem Flottenmanagementprogramm DAF Connect ausgestattet. Es ermöglicht jederzeit Einsicht in die Arbeitsabläufe von Lkw, Fahrern und Logistik und soll damit laut Unternehmen zugunsten von mehr Flexibilität die Fahrzeugverfügbarkeit und Effizienz steigern und gleichzeitig Betriebskosten senken.

Die App informiert Fahrer am Handy über kraftstoffsparende Maßnahmen, Flottenmanager dagegen behalten über das Online-Portal in Echtzeit den Überblick über die Leistung von Fahrern, Fahrzeugen und die logistischen Prozesse.

Neu ist nun auch ein Webshop enthalten, mit dem sich mit einem Klick DAF Connect-Abonnements verwalten lassen sowie eine offene Plattform, die eine einfache Integration der Flottenmanagement-Software von Drittanbietern erlaubt.

Webshop zur Ein-Klick-Verwaltung

Mit der neuen Webshop-Funktion, so DAF, werde die Handhabung benutzerfreundlicher. So können Transportunternehmer nun ihre DAF Connect-Abonnements mit einem Klick verwalten und beispielsweise Verträge online sofort um zusätzliche Services erweitern. Im enthaltenen Dashboard sieht der Kunde außerdem auf einen Blick, welche Anwendungen zum Kauf oder zur Erweiterung zur Verfügung stehen.

Offene Plattform integriert Drittanbieter

Durch die Kooperation mit ausgewählten Drittanbietern wird innerhalb von DAF Connect nun auch eine einfache Integration in bestehende Flottenmanagementsysteme (FMS) und Transportmanagementsysteme (TMS) unterstützt. Damit verbunden ist auch die Möglichkeit, dass vertrauenswürdige Drittanbieter von Flottenmanagementdiensten über die DAF Connect-Plattform direkt Daten abrufen können. Das verringere die Anzahl von Hardwaremodulen im Fahrzeug, ermögliche einen einfachen Plug-and-Play-Anschluss und senke dadurch die Betriebskosten, so das Unternehmen. Jorg Wijnands, Verantwortlicher für DAF Connect, meint dazu:

„Die offene DAF Connect-Plattform ist die beste, weil flexibelste Lösung für die Hardwareintegration professioneller Transportlösungen.“

Printer Friendly, PDF & Email