Werbung
Werbung
Werbung

Fastned baut an Schweizer Schnellladenetz

Der niederländische Anbieter setzt bei den eigenen Ladestationen auf erneuerbare Energie. Diese Konzept hat die eidgenössischen Behörden überzeugt. Zu den 88 Stationen in den Niederlanden und Deutschland sollen 20 Ladestationen in der Schweiz kommen.

In Deutschland und den Niederlanden betreibt Fastned bereits ein Netz an Schnellladestationen; Neue kommen stetig dazu, wie hier auf dem Autohof im niederbayerischen Pilsting, Nächster Markt soll die Schweiz werden. (Bild: PROFI Werkstatt)
In Deutschland und den Niederlanden betreibt Fastned bereits ein Netz an Schnellladestationen; Neue kommen stetig dazu, wie hier auf dem Autohof im niederbayerischen Pilsting, Nächster Markt soll die Schweiz werden. (Bild: PROFI Werkstatt)
Werbung
Werbung
Martin Schachtner

Fastned baut ein europäisches Netzwerk von Schnellladestationen auf. Kürzlich gewannen die Niederländer eine Ausschreibung des Bundesamtes für Straßen (ASTRA) in der Schweiz. Die geplanten Baumaßnahmen sollen 20 Schnellladestationen umfassen, die eine hochwertige Ladeinfrastruktur entlang der Nationalstraßen in der Schweiz gewährleistet. Die Standorte für die Ladestationen wurden für einen Zeitraum von 30 Jahren und in fünf Paketen mit je 20 Standorten vergeben, hieß es in einem Blogbeitrag. Fastned verfolgt das Ziel, ein europäisches Netzwerk von 1.000 Schnellladestationen zu bauen, davon mehrere Hundert in Deutschland.

Michiel Langezaal, Gründer und CEO von Fastned: "Wir freuen uns, dass das Bundesamt im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung wichtige Standorte für die Ladeinfrastruktur zur Verfügung stellt. Dies ermöglicht es uns, in eine qualitativ hochwertige Ladeinfrastruktur an verkehrsreichen Standorten zu investieren. Die Aufnahme dieser Standorte in unser Netzwerk bietet den Elektrofahrern mehr Freiheit, und genau darum geht es bei Fastned.”

Derzeit hat Fastned 78 Stationen in den Niederlanden und zehn 10 Stationen in Deutschland in Betrieb. Neben der Schweiz sollen künftig Schnelllademöglichkeiten in Großbritannien und Belgien dazukommen. Die Stationen sind mit mehreren 175 kW-Schnellladesäulen ausgestattet, welche auf 350 kW aufgerüstet werden können. Diese Ladesäulen seien in der Lage, Elektrofahrzeuge bis zu hundertmal schneller aufzuladen als zu Hause. Der Zuschlag dieser Schweizer Ausschreibung ist ein wichtiger nächster Schritt im europäischen Schnellladenetzwerk von Fastned. Fastned verwendet 100 Prozent erneuerbaren Strom und bedient alle Elektrofahrzeuge.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung