Controlling: Waschanlagen wirtschaftlich betreiben

Betreiber von Waschanlagen benötigen neben einer steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Beratung auch ein Controlling-System, mit dem der Betreiber den finanziellen Überblick behält und gleichzeitig den Wettbewerb im Auge hat. Das gilt ebenso für Pkw- als für Lkw-Waschanlagen.

Foto: Vitali Drabysheuski auf Pixabay
Foto: Vitali Drabysheuski auf Pixabay
Redaktion (allg.)
(erschienen bei Transport von Torsten Buchholz)

Eurodata bietet das cloudbasierten Abrechnungs- und Controllinglösung edtas in der Tankstellenbranche bereits seit Jahren an. Nun will man die Lösung auch für das Auto- und Lkw-Waschgeschäft ausbauen. Dazu Christof Kurz, Generalbevollmächtigter der eurodata AG:

„Ob es um Transparenz in den Umsätzen oder Kosten geht oder auch um das Thema Personal – die Herausforderungen für die Betreiber von Waschstraßen oder Waschparks hinsichtlich der Steuerung ihres Geschäftes sind dem Tankstellen-Umfeld sehr ähnlich. An Tankstellen ist das Waschgeschäft immer ein wichtiger Baustein für den Erfolg einer Station. Aus diesem Grund haben wir die Anfrage einer der großen Mineralölgesellschaften zum Anlass genommen, in den Autowäsche-Bereich zu investieren.“

Printer Friendly, PDF & Email