Werbung
Werbung
Werbung

Tankreinigung: Chemielinie von Kärcher

Unter dem Label TankPro vermarktet das Unternehmen drei neue Reinigungsmittel für das Säubern von Silo- und Tankfahrzeugen. Zur Anwendung empfiehlt Kärcher Einsprühen sowie anschließendes Hochdruckreinigen.

Mit der TankPro-Serie beliefert der Reinigungsspezialist die Branche mit drei Schmutzlösungsmitteln. (Bild: Kärcher)
Mit der TankPro-Serie beliefert der Reinigungsspezialist die Branche mit drei Schmutzlösungsmitteln. (Bild: Kärcher)
Werbung
Werbung
Martin Schachtner

Unter der Bezeichnung TankPro hat Kärcher eine neue Serie von hochkonzentrierten Reinigungsmitteln für die Tankinnenreinigung entwickelt. Auch in Siloanhängern sowie ISO-Containern lösen die Reinigungskonzentrate laut Ankündigung mineralische Verschmutzungen und Verkrustungen. Die Anwendung bewirbt das Unternehmen als besonders unkompliziert: Dank der kurzen Reaktionszeit sei in den meisten Fällen ein Aufsprühen und anschließendes Hochdruckreinigen ausreichend - das manuelle Nachbearbeiten mittels Bürsten entfällt.

Das neue Programm umfasst drei hochkonzentrierte Mittel. Der TankPro Cleaner RM 870 beinhaltet eine saure Lösung und entfernt Ablagerungen von Kalk, Zement oder Kohle, hieß es in der Mitteilung. TankPro RM 875 enthält basische Substanzen und beseitigt ölige und organische Rückstände wie Tier- und Pflanzenfett, Mineralöl sowie Schokolade. Für Mehl, Polymer- oder Latexdispersionen ist der alkalische und schaumreduzierte TankPro Cleaner RM 880 zuständig.

Die Konzentrate enthalten keine Zusätze wie Farb- oder Duftstoffe und dürfen gemäß der Richtlinien des Lebensmitteltransports eingesetzt werden, die erhältlichen Gebinden umfassen 20, 200 oder 1000 Liter.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung