Werbung
Werbung

Knoll-Techniktage als Präsenz- und Onlinemesse

Der Teilehändler veranstaltete die Hausmesse an neun Standorten. Werkstätten konnten sich entweder vor Ort informieren oder die Knoll Tec Days virtuell besuchen.
An neun Standorten zeigte Knoll neue Produkte, Lösungen und macht auf aktuelle Herausforderungen aufmerksam, im Bild die Tec Days in Berlin. (Bild: Knoll)
An neun Standorten zeigte Knoll neue Produkte, Lösungen und macht auf aktuelle Herausforderungen aufmerksam, im Bild die Tec Days in Berlin. (Bild: Knoll)
Werbung
Werbung
Martin Schachtner

Hausmessen erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit in der Branche. Seit fünf Jahren lockt Teilehändler Knoll Werkstätten zum eigenen Format, den Tec-Days. Die diesjährige Messereihe machte von 12. bis 23. März deutschlandweit an neun Standorten Station. Zusätzlich gab es in Kooperation mit der Select AG die Möglichkeit eines virtuellen Messerundgangs. Den Angaben zufolge folgten 1.000 Teilnehmer der Einladung in die Filialen des Teilehandelshauses – persönlich oder virtuell.

Im Fokus der Messen standen unter anderem die Herausforderungen von Fahrerassistenzsystemen, die neue Richtlinie für Bremsenprüfstände sowie aktuelle und kommende Neuerungen der Abgasuntersuchung. Zur Unterstützung bei der Fahrzeugdiagnose bietet der Autoteilespezialist aus Bayreuth seit dem vergangenen Jahr eine eigene Lösung: Einer Meldung zufolge ermöglicht das Knoll PTT PassThru Tool den direkten Zugang zu den Online-Portalen der Fahrzeughersteller.

Messebesucher erhielten außerdem Gelegenheit, den neusten Stand der eigenen Lösungen Autoteilepilot (ATP) sowie Abrechnungspilot (WAP) zu erfahren. Die nächste virtuelle Autoteile-Messe ist geplant für den Herbst – voraussichtlich 17. bis 28. September 2018.
 

(msc)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung