Werbung
Werbung
Werbung

Allison zeigt CNG Actros mit vollautomatischem Getriebe

Auf der spanischen Kommunalmesse Municipalia hat Getriebehersteller Allison seine Technik in einem Actros NGT mit CNG-Motor vorgestellt. Der soll zur Verbesserung der Luftqualität beitragen und deutlich leiser als Diesel-Fahrzeuge sein.

Allison Vollautomatikgetriebe sind die einzige Getriebe-Option für die neuen Actros NGT 1830 und Actros NGT 2530 und sind ideal auf den Antriebsstrang der Fahrzeuge abgestimmt. | Foto: Allison Transmission
Allison Vollautomatikgetriebe sind die einzige Getriebe-Option für die neuen Actros NGT 1830 und Actros NGT 2530 und sind ideal auf den Antriebsstrang der Fahrzeuge abgestimmt. | Foto: Allison Transmission
Werbung
Werbung
Julian Kral

Die Kombination von Vollautomatikgetrieben mit Compressed Natural Gas (CNG)-Motoren stellt eine ideale Verbindung dar, behauptet zumindest Getriebehersteller Allison Transmission. Auf der Kommunalmesse Municipalia im spanischen Madrid Ende Oktober präsentierte Allison an seinem Messestand einen, mit einem seiner Vollautomatikgetriebe aus der 3000er Baureihe bestückten, Actros NGT von Mercedes-Benz Trucks.

Der Actros NGT hat laut Herstellerangaben mit komprimiertem Gas eine Reichweite von bis zu 650 km und dank der Verwendung von Biogas soll der CO2-Ausstoß um bis zu 95 % verringert werden. Damit ist der Heavy-Duty-Lkw (302 PS Motor, 18 Tonnen) in erster Linie für nachhaltig orientierte Transportunternehmen im Mittelstreckenbereich entwickelt, wie beispielswese für Kommunalbetriebe, Müllabfuhr sowie für den Lieferverkehr während der Nachtstunden oder in verkehrsberuhigten Zonen.

"Im Kommunalbereich ist die Nachfrage nach Heavy-Duty-Lkw dieser Klasse sehr hoch. Das herausragende Merkmal dieses Fahrzeugs ist dabei der CNG-Motor. Für kommunale Dienste werden zunehmend umweltfreundlichere Fahrzeuge gefordert und mit der Einführung dieses Modells in Spanien wird das entsprechende Lkw-Angebot wesentlich erweitert“, sagt Trond Johansen, Market Development Manager bei Allison Transmission Spanien.

Die verbauten Getriebe verfügen über die neue unternehmenseigene Kraftstoffspartechnologie "FuelSense 2.0". Diese nutzt laut Allison einen real-time Lern-Algorithmus, um Kraftstoffverbrauch und Leistung ideal aufeinander abzustimmen und senke so signifikant die Kraftstoffkosten.

„Die Fahrer von Kommunalfahrzeugen üben sehr anspruchsvolle und für die Bürger gut sichtbare Tätigkeiten aus. Deshalb ist es notwendig, ihnen Lkw mit den neuesten Technologien zur Verfügung zu stellen, das erleichtert ihre Arbeit und gewährleistet ein Höchstmaß an Leistung“, sagte Laura Rodríguez, Special Sales Manager, FUSO und FleetBoard bei Mercedes-Benz Trucks España.

Der neue Actros NGT, erhältlich als 18- und als 26-Tonner, verfügt serienmäßig über ein
Allison-Vollautomatikgetriebe aus der 3000er Baureihe. Die Getriebebaureihe 3000 ist
eine Reihe enggestufter vollautomatischer Sechsgang-Lastschaltgetriebe mit programmierbarer Steuerung, die für eine möglichst optimale Anpassung an die jeweiligen Einsatzbedingungen sorgen soll. Im Kommunal- und Verteilerverkehr seien laut Allison dadurch automatisch niedrige Geschwindigkeiten und eine hohe Zugkraft beim langsamen Fahren, zum Beispiel im innerstädtischen Stopp-and-Go-Verkehr, gewährleistet.

Als weiteren Vorteil nennt der Getriebehersteller die sehr gute Manövrierbarkeit, die sich unter anderem in zugeparkten Straßen und an engen Laderampen positiv bemerkbar mache. Die oberen Gänge seien dabei als Overdrives für Stadt- und Überlandfahrten bei verbrauchsgünstigen Motordrehzahlen ausgelegt.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung