Entsorgung: Zoeller Kipper expandiert

Die Kirchhoff-Tochter steigt beim italienischen Abfallsammel-Spezialisten Farid ein. Zur Nufam zeigt Zoeller Kipper das Elektro-Müllauto Micro HG 4,5.

Die Zoeller Kipper GmbH produziert als Teil der Kirchhoff-Gruppe Entsorgungslösungen. Im Aftersales-Bereich vermarktet das Unternehmen Ersatzteile und Reparaturdaten. Auch eigene Werkstätten gehören zum Verbund. (Bild: Zoeller Kipper GmbH)
Die Zoeller Kipper GmbH produziert als Teil der Kirchhoff-Gruppe Entsorgungslösungen. Im Aftersales-Bereich vermarktet das Unternehmen Ersatzteile und Reparaturdaten. Auch eigene Werkstätten gehören zum Verbund. (Bild: Zoeller Kipper GmbH)
Martin Schachtner

Die Zoeller Kipper GmbH hat 60 Prozent der Anteile von Farid übernommen. Durch den Einstieg beim italienischen Entsorgungsfahrzeughersteller will die Kirchhoff-Tochtergesellschaft ihre Marktpräsenz zwischen Bozen und Brindisi verbessern. In Italien gehört Farid laut Mitteilung zu den führenden Kommunalfahrzeug-Anbietern. Darüber hinaus ist das Unternehmen aus Vinovo bei Turin in Großbritannien, Frankreich und der Schweiz aktiv.

Thomas Schmitz, CEO der Zoeller-Gruppe, freut sich auf die künftige intensive Zusammenarbeit - bei Zoeller Kipper spricht man von einem "Joint Venture": "Mit diesem Schritt erweitern wir unsere Produkt- und Service-Palette und können mit vereinten Kräften die Kunden noch schneller und umfassender bedienen."

Zoeller Kipper beschäftigt den Angaben zufolge derzeit 1.700 Mitarbeiter in sechs Ländern und erwirtschaftete 2018 270 Millionen Euro mit dem Verkauf von Fahrzeugen, Ersatzteilen und Reparaturdienstleistungen. Das Produktportfolio der Mainzer umfasst Sammelfahrzeuge, Liftersysteme, also Hub-Kipp-Vorrichtungen zur Abfallentsorgung, sowie Sonderaufbauten.

Neues zur Nufam

Auf der Nufam (26. bis 29. September) kann sich die Branche wieder ein Bild vom Produkt- und Serviceangebot machen: Nach Karlsruhe reist das Unternehmen mit dem batterieelektrischen Müllsammelfahrzeug Micro HG 4,5 mit Elektromotor der Fa. Orten, dem Modell Micro XL auf Fuso Canter-Basis sowie einem solarbetriebenen Straßenabfallbehälter mit Presseinrichtung (Solarpress).

Printer Friendly, PDF & Email