Werbung
Werbung
Werbung

Einride erhält Straßenzulassung

Einem Medienbericht zufolge lassen die schwedischen Behörden den Einride T-Pod auf den Verkehr los. In Jönköping pendelt das Batteriefahrzeug als weltweit erster autonomer Lkw zwischen zwei Lagerhallen von DB Schenker

Der von DB Schenker eingesetzte T-Pod von Einride ist einem Bericht des "Handelsblatt" zufolge der erste fahrerlose Transporter mit einer gültigen Straßenzulassung. (Bild: DB Schenker)
Der von DB Schenker eingesetzte T-Pod von Einride ist einem Bericht des "Handelsblatt" zufolge der erste fahrerlose Transporter mit einer gültigen Straßenzulassung. (Bild: DB Schenker)
Werbung
Werbung
Martin Schachtner

Wie der Onlinedienst des "Handelsblatt" vermeldete, schreibt der T-Pod von Einride derzeit Verkehrsgeschichte: Dem Bericht zufolge pendelt das Fahrzeug nach der Übergabe an die Spedition DB Schenker als weltweit erster fahrerlos und autonom steuernder Lkw mit einer gültigen Straßenzulassung zwischen zwei Lagerhallen.

Das neu gestartete Pilotprojekt im südschwedischen Jönköping laufe bis Ende 2020 und geht mit gewissen Einschränkungen einher: So habe das schwedische Verkehrsministerium die Geschwindigkeit des T-Pod auf fünf Stundenkilometer festgesetzt. lassen. Den Angaben des schwedischen Start-Ups zufolge kann der Elektro-Laster bis zu 85 km/h erreichen. Die Reichweite gibt der Hersteller mit bis zu 200 Kilometern an. Der Batterie-betriebene Stromer wiegt 26 Tonnen. Die Akkukapazität geben die Schweden mit 200 Kilowattstunden an.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung