Bremsprüfstände steuern: Maha bringt mobilen Datenknoten

Mit dem neuen Connect Cube V3 wird die Bedienung aller ASA-livestream-fähigen Bremsprüfstände durch einen herstellerunabhängigen Anschluss per Plug and Play vereinfacht – ohne Installation, Lizenzgebühr oder neue Apps.

Mit dem mobilen Datenknoten Connect Cube V3 werden die Funktionen des Bremsprüfstandes per Plug and Play steuerbar. Bild: Maha.
Mit dem mobilen Datenknoten Connect Cube V3 werden die Funktionen des Bremsprüfstandes per Plug and Play steuerbar. Bild: Maha.
Claudia Leistritz

Der mobil einsetzbare Datenknoten bildet ein eigenes, autarkes WiFi-Arbeitsnetzwerk (Access Point) und bringt die ASA-livestream-Daten direkt auf das mobile Endgerät, so der Hersteller. Dafür muss der Kunde keine je nach Bremsprüfstand variierende Konfiguration vornehmen oder zusätzliche Lizenzen oder Apps erwerben. Zudem zeigt das Gerät kostenfrei zur direkten Nutzung auf einem beliebigen, vernetzten Gerät die Bremskraftwerte an. Damit könne die Werkstatt für die ASA-richtlinienkonforme Hauptuntersuchung einfach digitalisiert werden, so Geschäftsführer Michael Amann.

„Unser Ziel war es ein benutzerfreundliches und smartes Produkt zu entwickeln, das den Aufwand für den Kunden erheblich reduziert und somit einen digitalen Mehrwert schafft. Das haben wir durch die Plug ´n´Play-Lösung erreicht. Der Kunde bezahlt keine zusätzliche Gebühr für Lizenzen oder Apps. Unser Connect Cube ist weder an einen Hersteller noch an eine Person geknüpft und somit ideal für die ASA-richtlinienkonforme Hauptuntersuchung … und dies zu einem fairen Preis.“

Weitere Kennzeichen

Mit dem auf dem Connect Cube V3 vorinstallierten Netzwerkmanager Netman 4.0 kann der Prüfer direkt über den Browser die Anwendung steuern. Für die Sicherheitsprüfung (SP) sowie die Hauptuntersuchung (HU) nach § 29 StVZO liefert die Anwendung zudem mit dem SP-Adapter kabellos die ASA-livestream-Daten an die SP Plus-Software. So ist die richtlinienkonforme Dokumentation gewährleistet und einsetzbar für die Bremswirkungsprüfung, wie Maha versichert.

Nutzerfreundliche Bedienoberfläche

Jeder Bremsprüfstand mit ASA-livestream-Schnittstelle kann zudem mit dem in den Connect Cube integrierten HDMI-Port, der mit dem Monitor verbunden wird, um eine digitale Anzeige ergänzt werden. Die Anzeige von Webanwendungen des „Würfels“ funktioniert auch über einen Browser auf jedem Endgerät, ob Tablet, Laptop oder Smartphone und passt sich den Bildschirmgrößen für eine einheitliche Darstellung automatisch an.

Die Bremswirkungsprüfung kann mit der intuitiven Benutzerführung direkt aus dem zu prüfenden Fahrzeug erfolgen, ohne dass die Messwerte manuell eingegeben werden müssten. Auf Wunsch steht das Protokoll auch als gespeicherte PDF-Datei zur Verfügung. Alle Einstellungen sowie den Batteriestand des Geräts zeigt das integrierte E-Paper-Display an. Mit dem Akku kann der Cube mindestens zehn Stunden lang betrieben werden, so der Hersteller. Zudem lässt er sich durch die Magnethalterung im Gehäuseboden schnell und sicher an beliebigen Metalloberflächen fixieren.

Die Maha Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG isst laut eigenen Angaben einer der weltweit führenden Hersteller von Fahrzeugprüf- und Hebetechnik. Die zwei Produktionsstandorte befinden sich in Deutschland und den USA, das globale Vertriebs- und Netzwerk ist über 150 Länder verteilt. Weltweit beschäftigt das Unternehmen mehr als 1.000 Mitarbeiter.

Printer Friendly, PDF & Email