ZF rät: Nfz-Bremssysteme auf Wintertauglichkeit checken

Niedrige Temperaturen stellen hohe Anforderungen an die Bremssysteme von schweren Nutzfahrzeugen. Damit Druckluftbremsen im Winter nicht einfrieren und die korrekte Bremsfunktion erhalten bleibt, hat ZF die passenden Produkte im Angebot.

Wabco Air System Protector-Kartuschen trocknen nicht nur die Luft, sondern scheiden auch Öle und Aerosole ab. Foto: ZF.
Wabco Air System Protector-Kartuschen trocknen nicht nur die Luft, sondern scheiden auch Öle und Aerosole ab. Foto: ZF.
Claudia Leistritz

In der kalten Jahreszeit sollten die Bremssysteme von Lkw und Nfz besonders im Auge behalten werden. Starke Temperaturschwankungen fördern das Entstehen von Feuchtigkeit im Druckluftkreislauf. Das niedergeschlagene Kondenswasser begünstigt Schäden wie Korrosion und kann zudem bei Temperaturen unter Null gefrieren und die korrekte Funktion der Bremssysteme verhindern. Um dem entgegenzuwirken, gibt es zwar Trocknerkartuschen. Damit der Schutz erhalten bleibt sollten diese allerdings rechtzeitig gewechselt werden.

Denn ein Tausch kann im hochbeanspruchten Nutzfahrzeugbereich mit hohem Luftverbrauch schon frühzeitig erforderlich sein. Daher sollten Nfz-Werkstätten ihre Kunden zu einem Wintercheck und zum Austausch verschlissener Komponenten bewegen, bevor die Druckregelsysteme Schaden genommen haben und möglicherweise einen ganzen Flottenbetrieb lahmlegen. Zu den sicherheitstechnisch besonders wichtigen Komponenten gehören neben den Kartuschen auch die Bremsbeläge, die gleichzeitig auf Tauglichkeit untersucht und gegebenenfalls ersetzt werden sollten, so ZF.

Trocknerkartuschen mit Aerosol

Neben den Standardkartuschen der eigenen Marke Wabco hat ZF auch solche mit Ölzusätzen namens Air System Protector im Angebot. Diese sind eine Weiterentwicklung der Standardkartusche und trocknen nicht nur die Luft, sondern geben auch Öle und Aerosole ab, so dass auch bei starken Beanspruchungen wie im Stadtverkehr die optimale Funktion des Druckluftsystems erhalten bleibe, wie der Hersteller versichert.

Bremsbeläge beeinflussen die Fahrsysteme

Wichtig für eine korrekte Bremsfunktion und für die Verkehrssicherheit sind aber auch geeignete Bremsbeläge von hoher Qualität, beispielsweise diejenigen der ebenfalls unternehmenseigenen Marke TRW, so der Bericht. Denn auch die einwandfreie Funktion der Fahrdynamikregelsysteme ESP und ABS hingen vom einwandfreien Zustand der Reibbeläge ab, und auch Nässe und Salzlauge auf den Bremsscheiben setzten den Komponenten zu.

Das Unternehmen

Die ZF Friedrichshafen AG liefert als weltweit aktiver Technologiekonzern Systeme für die Mobilität von Pkw, Nfz und Industrietechnik. ZF bietet den großen Fahrzeugherstellern, aber auch neuen Anbietern von Transport- und Mobilitätsdienstleistungen Lösungen in den vier Technologiefeldern Vehicle Motion Control, integrierte Sicherheit, automatisiertes Fahren und Elektromobilität. ZF elektrifiziert Fahrzeuge unterschiedlichster Kategorien und trägt damit eigenen Angaben zufolge mit seinen Produkten zur Emissionsreduktion und zum Klimaschutz bei. Das Unternehmen hat am 29. Mai 2020 die Wabco Holdings übernommen und verfügt damit an etwa 260 Standorten in 41 Ländern über etwa 160.000 Mitarbeiter. Weitere Marken unter dem Dach von ZF sind Lemförder, Sachs und TRW.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)