Werbung
Werbung
Werbung

Automechanika erweitert Truck Competence um Workshops

Die seit 2012 bekannte Themenreihe der Messe Frankfurt will mit einer täglichen Schulungsmaßnahme aufwarten. Erfolgreiche Teilnehmer sollen im Anschluss ein Zertifikat erhalten.
Mit Nfz-Service-Workshop will die Messe Frankfurt die Automechanika-Themenreihe "Truck Competence" aufpeppen. Im Fokus soll u.a. die Justage von radar- und kamerabasierten Assistenzsystemen stehen. (Bild: Messe Frankfurt)
Mit Nfz-Service-Workshop will die Messe Frankfurt die Automechanika-Themenreihe "Truck Competence" aufpeppen. Im Fokus soll u.a. die Justage von radar- und kamerabasierten Assistenzsystemen stehen. (Bild: Messe Frankfurt)
Werbung
Werbung
Martin Schachtner

Die Automechanika plant Weitungsbildungsangebote für Nfz-Profis und Flottenmanager. Unter der Bezeichnung "Truck Competence" stellen die Veranstalter auch von 11. bis 15. September wieder spezielle Nutzfahrzeug-Themen in den Vordergrund. Neuerdings will die Messe Frankfurt das seit 2012 bekannte Leitsystem von Produkten und Lösungen der 1.000 teilnehmenden Aussteller aus dem Nkw-Bereich um Workshops bereichern, hieß es in einer Mitteilung. Das Expertenwissen stellen u.a. die Fahrzeugakademie Schweinfurt sowie die Handwerkskammer Münster bereit.

Im Herbst wird täglich zwischen 10 und 12 Uhr ein Weiterbildungs-Workshop für Nutzfahrzeug-Profis auf dem Freigelände F11 abgehalten. Ein Thema betrifft die Kalibrierung radar- und kamerabasierter Fahrerassistenzsysteme: Schließlich ziehen Instandsetzungen von Unfallschäden, größere Fahrwerksreparaturen oder auch der Austausch der Windschutzscheibe zumeist eine Prüfung und Justierung der Sensorik nach sich. Eine Bedingung ist neben speziellen Prüfgeräten auch die fachliche Qualifikation des Werkstattpersonals.

(msc)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung